• Anno 1800
  • DevBlog

DevBlog: Land der Löwen im Überblick

  • 05.10.2020

Hey Anno Community,

Wenn man nach euren zahllosen Kommentaren und Fragen zu dem Thema geht, könnte man schnell den Eindruck gewinnen, dass einige von euch schon sehr gespannt darauf sind, mehr über den finalen Season 2 DLC, „Land der Löwen“, zu erfahren. Alle, die sich angesprochen fühlen, werden also sehr erfreut sein, zu hören, dass wir heute im Rahmen dieses ersten DevBlogs anfangen werden, den Vorhang für euch zu lüften. „Moment mal“, höre ich schon die ersten Rufe aus dem Auditorium, „was heißt da ‚erster DevBlog‘ und ‚anfangen‘?“

Die Sache ist Folgende: „Land der Löwen“ ist unser mit Abstand größter DLC für Anno 1800, und hat nochmal deutlich mehr Inhalt als „Die Passage“ letztes Jahr. Um euch all diese Neuerungen standesgemäß vorzustellen (und euch die Wartezeit bis zur Veröffentlichung am 22. Oktober etwas zu versüßen) haben wir uns deshalb entschieden gleich… vier DevBlogs zu schreiben!

Teil 1: „Land der Löwen“ Übersicht

Teil 2: Hirten und Bewässerung

Teil 3: Älteste und Story

Teil 4: Gelehrte und Forschung

Und das war es auch schon für heut…oh, ihr hattet euch von einer Übersicht mehr versprochen? Na gut…

Neue Bevölkerungsstufen in Enbesa

Lasst uns als erstes über das namensgebende „Land der Löwen“ – Enbesa, – sprechen. Enbesa ist eine neue Session im Süden der Weltkarte, nachdem ihr sie mittels einer Expedition freigeschaltet habt (ähnlich der anderen zusätzlichen Sessions im Spiel).

Die Ähnlichkeiten zu Sessions wie der Neuen Welt oder der Arktis hören hier allerdings noch nicht auf, denn auch Enbesa hat zwei komplett neue Bevölkerungsstufen mit ihren eigenen Häusern, Produktionsketten und Handelsgütern!

Da wären zunächst die Hirten. Ihr Repräsentant ist bescheiden und liebt die Natur, aber er ist auch ein begeisterter Geschichtenerzähler mit einem Hang zur Poesie, der seine Eindrücke zu den Ereignissen um ihn herum gerne mit dem Spieler teilt. Spielerisch betrachtet sind Hirten, wie der Name impliziert, auf die Produktion landwirtschaftlicher Güter wie Teff Grass oder Hibiskus fokussiert, womit ihnen natürlich auch eine zentrale Rolle beim neuen Bewässerungssystem zukommt.

Enbesas zweite Bevölkerungsstufe sind die Ältesten. Sie werden von einer strengen Witwe repräsentiert, die dennoch eine angesehene Anführerin in ihrer Gesellschaft, und Dreh- und Angelpunkt des sozialen Lebens ist. Die Ältesten sind auf handwerkliche Berufe fokussiert und produzieren wichtige Güter wie Laternen für ihre Mitbürger.

Macht die Savanne fruchtbar

Wie schon bei der Ankündigung von Season 2 angedeutet, greift „Land der Löwen“ ein klassisches Konzept aus Anno 1404 wieder auf: die Fruchtbarmachung des Landes mittels Bewässerung. Anstatt wieder die Norias zu benutzen, geht es bei der Bewässerung von Enbesa um Flüsse und Kanäle. Dabei haben die Flüsse auf den Inseln eine begrenzte Anzahl an Slots, die ihr entweder für bestimmte Produktionsgebäude oder für den Beginn eines Bewässerungskanals nutzen könnt. Während der Boden Enbesas oft trocken und unfruchtbar ist, wird das am Wasser liegende Land grün und fruchtbar, was euch erlaubt, hier Felder anzulegen.

Ein Land voller Kultur und Geschichte

Neben all den oben erwähnten spielerischen Sandbox-Elementen hat „Land der Löwen“ auch all den Spielern, die zu ihrem Städtebau eine ordentliche Portion Story haben möchten, einiges zu bieten. Das beginnt mit der typischen DLC-Story, in deren Rahmen ihr in die Dienste von Kaiser Ketema tretet, der euch beauftragt, seine prachtvolle neue Hauptstadt, Taborime, zu erbauen. Wie auch bei unseren anderen DLCs wird diese Hauptgeschichte euch nach und nach alle neuen Spielelemente in „Land der Löwen“ vorstellen, und euch zudem besser mit den Menschen in Enbesa vertraut machen.

Neben dieser klassischen Story gehen wir aber noch einen Schritt weiter, und liefern mit „Land der Löwen“ eines der aufwendigsten narrativen Erlebnisse in der Geschichte der Anno-Serie ab, womit interessierte Spieler tief in die Kultur und Geschichte Enbesas eintauchen können. Dazu haben wir drei einzigartige Story-Inseln erschaffen, die nicht nur als Quest-Hubs dienen, sondern Spieler unter Umständen auch vor schwierige Entscheidungen stellen können…

Alte Welt? Neue Forschung!

Als wir die Passage veröffentlicht haben, gab es viel Feedback von Spielern, die einerseits die Atmosphäre und die Stimmung dieser eiskalten neuen Session liebten, aber sich auf der anderen Seite gewünscht hätten, dass diese enger mit der Alten Welt und den anderen Sessions im Spiel verknüpft wäre. Deshalb war uns schon früh in der Entwicklung von „Land der Löwen“ klar, dass wir Enbesa enger mit dem Rest des Spiels verknüpfen wollen. Vorhang auf für die Gelehrten!

Die Gelehrten sind eine neue Endgame-Bevölkerungsstufe in der alten Welt (die allerdings als Teil der Enbesa-Story freigeschaltet werden). Aber wer genau ist der Gelehrte? Als ebenso modischer wie talentierter junger Mann steht er stellvertretend für die vielen gebildeten jungen Menschen die aus aller Welt in die Alte Welt strömen, um am neugegründeten Forschungsinstitut zu forschen!

Womit wir zum Forschungsinstitut selbst kommen. Dieses eindrucksvolle Gebäude stellt nicht nur unser neuestes Monument im Spiel dar (es wird also in mehreren langwierigen Bauschritten konstruiert), sondern fügt sich auch optisch nahtlos neben der Universität ein, die wir als visuelle Basis für die neuen Gebäude für die Gelehrten benutzt haben. Das Institut ist aber nicht nur todschick, sondern adressiert auch noch einen oft geäußerten Feedbackaspekt, den wir von vielen Spielern gehört haben. Zum einen könnt ihr hier nahezu jedes Item im Spiel erforschen und konstruieren, was eine gute Endgame-Alternative zum Hoffen auf Fortunas Gnade bei Belohnungen darstellt. Zum anderen könnt ihr hier auch Forschungspunkte investieren, um „Bahnbrechende Entdeckungen“ zu machen, die es euch beispielsweise gestatten, eine Lehmgrube inmitten einer eurer Städte umzuplatzieren!

Und das war nur der Überblick!

Wie ihr seht, haben wir nicht übertrieben, als wir gesagt haben, dass „Land der Löwen“ der größte DLC für Anno 1800 wird, denn wir haben nicht nur Unmengen an neuen Inhalten, sondern auch das heißersehnte Forschungssystem, das sich viele von euch gewünscht haben, im Gepäck! Wir freuen uns darauf, euch in den nächsten Wochen viele weitere Einblicke zu geben.

Bis dahin, bleibt gesund!

Das Anno Team

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

35 Kommentare
  1. t tila606

    Hallo,
    ist schon bekannt, um welche Uhrzeit das DLC zum Download zur Verfügung stehen wird?

    •   Ubi_MarcelH

      Release dürfte höchstwahrscheinlich am 22. Oktober um 18 Uhr dt. Zeit sein.

  2. T TheRealZaborg

    Hallo liebe Entwickler,
    für mich war Anno 1800 schon zu Release eine 8.5/10 und damit ein tolles Spiel.
    Nach der Menge an Content die über die letzten 2 Jahre dazugekommen ist und diesem ersten Dev-Blog zum letzten großen Update und DLC in Kombination mit dem Einbeziehen der Community und der verbessern alter Spielelemente hat Anno 1800 für mich eine 10/10 erreicht. 1800 geht weit über das hinaus was ich mir von einem Anno erwartet habe oder je erträumt hätte. Ich freue mich mit Release einen neuen Spielstand zu beginnen und alle Features von Anfang an verknüpft miteinander zu erleben. Und darauf mein late-game-Spielstand wieder zu bespielen und endlich an all die Items zu kommen die mir noch fehlen.

  3. c c1ae0d778428424793f50d63dcb8aac9

    Hallo Anno-Menschen,

    wie wäre es denn, beim ersten betreten der Enbesa Session das König der Löwen ‚Circle of Life‘ abzuspielen?

    Herzliche Grüße
    Sebastian

    •   Ubi-Thorlof

      Um die Lizenzgebühren zu bezahlen, müssten wir wohl den Preis des DLC noch n gutes Stück erhöhen 😉

  4. H Hexagon19

    Das sind ja wirklich großartige Neuigkeiten.
    Endlich kommen zwei Inhalte ins Spiel die ich mir seit Beginn gewünscht hatte, weil sie -wie ich finde- genauso sehr zur Industrialisierung gehören wie die Dampfmaschine: Forschung und Afrika

    Auf die neue afrikanische Region habe ich mich schon seit der Ankündigung des Season Pass 2 gefreut. Und dass Bewässerungssystem klingt auch nach einer interessanten Mechanik, mit vielen Möglichkeiten die Platzierung der Gebäude zu optimieren.

    Die Forschung klingt nach einer idealen Ergänzung des Lategames, vor allem in Kombination mit dem neuen Monument. Endlich muss ich nicht mehr stundenlang warten und hoffen dass ein neuer Spezialist mit dem Touristendampfer ankommt oder ob ich mit von der Expedition endlich ein Item bekomme was ich noch nicht habe, sonder gezielt danach forschen lassen.
    Ich bin wirklich gespannt wie das ganze spielmechanisch nachher aussieht, aber ihr habt schon beim Palast bewiesen, wie gut ihr solche neuen Inhalte integrieren könnt.

    Ich freue mich schon auf die nächsten Blogs, und selbstverständlich auf das letzte große DLC.

    Gruß Hexagon

    • j jookeers

      na dann hoffen wir mal, dass die Forschung in Anno1800 solch schnelle Fortschritte macht wie die um Covid-19 zur Zeit ;). Aus eigener Erfahrung: Forschung kann manchmal gaaaaanz schön langatmig sein und Fehlschläge gehören dazu. Mal sehen, ob das auch implementiert wird: Scheitern. Wie damals Anno 1404 mit Cuno von Rembold und seinen Ausgrabungen.

      • H Hexagon19

        Das wäre auf jeden Fall interessant, es sollte aber nicht zu frustrierend sein.
        Es gibt ja immerhin nicht wenige wissenschaftliche Entdeckungen die aus einem missglückten Experiment entstanden, am bekanntesten ist die Entdeckung des Penicillin (könnte zeitlich sogar ins Spiel passen).

  5. m mswdnmdgw

    „Dazu haben wir drei einzigartige Story-Inseln erschaffen, die nicht nur als Quest-Hubs dienen, sondern Spieler unter Umständen auch vor schwierige Entscheidungen stellen können…“

    Wie wird sich das im Multiplayer verhalten? Wer zuerst kommt, malt zuerst? Es war schon schade, dass nur eine/r die große Insel im Kap Trelawney bebauen konnte, hier wäre eine gespiegelte, zweite große Insel perfekt gewesen um Ehekrach zu vermeiden. Heisst es also, dass im friedvollen, ehelichen Multiplayer eine/r das Nachsehen haben wird?

    •   Ubi-Thorlof

      Die Story-Inseln funktionieren nicht so ganz, wie du dir das vorstellst 😉 – kurz und ohne viel zu spoilern: die sind nicht zur Besiedlung gedacht.

  6. p playeronthebeat

    Das ist erfreulich zu hören!

    Schade finde ich, dass es auch da nur zwei Stufen geben wird; das finde ich irgendwie … Ein bisschen langweilig, aber so kommen immerhin noch die Gelehrten in die alte Welt!

    Kommen die Gelehrten nur in die Alte Welt oder kommen sie auch nach Cape Trelawney?

    Unabhängig dessen muss ich echt sagen, dass ich begeistert bin; auch von der Umsetzung der Wasserverteilung!
    Bin gespannt, wie sich das dann im Spiel bemerkbar macht und welche Problematiken dies aufwirft!

    Wird es Pendlerkais in dieser Session geben?
    Gerade in der neuen Welt finde ich es sehr störend, die Arbeitskraft nicht gut rumzuschubsen; dem kann man jetzt vielleicht mit dem Forschungsinstitut entgegensteuern; allerdings fände ich es trotzdem cool, etwas weniger auf Items angewiesen zu sein 😀

    • T Tecrafter-xD

      Ja . Also weil Cape Trelawney zur alten Welt gehört es ist sowas wie Teil 2 der Karte 🙂
      Wäre also komisch wenns nicht Funktionieren würde .. Und Pendlerkais ja finde auch .. D: Wieso die neue Welt nur das hat ist Fraglich .. In der Arktis oder Neue Welt da fehlts Komplett .

      • T Tecrafter-xD

        Ich korrigiere .. Wieso nur die alte Welt ein Pendlerkai hat*..

  7. m max.k.1990

    Finde eine neue Bevölkerungsstufe in der alten Welt super. Das hat als „Addon“ gefehlt. Und die Bedürfnisse kommen aus Afrika vornehmlich. Finde ich eine gute Lösung um das Hauptspiel mehr zu integrieren.

    Als finalen DLC jetzt alle Items herstellbar zu machen finde ich auch gut und ist quasi das finale DLC so wie ich es verstehe 🙂

    Anno 1800 ist spätestens mit dem DLC für mich das beste Anno wo man viel viel tun kann und auch ein gutes Lategame hat. Gerne weiter so und freue mich auf neue Abenteuer in den kommenden Jahren! 🙂

  8. T Tony-Lego-1

    Hallo Anno-Team,
    das klingt super mit Enbesa .
    Ich freue mich auf die Wüste und deren Bewohner und Pflanzen.
    Was mich interessiert ist ab welcher Bevölkerungsstufe der Alten Welt wir die Expidition zum „Land Der Löwen“ freischalten werden.

    Jetzt habe ich noch eine ganz andere frage…
    Warum hängt (Standbild – nichts geht mehr) sich mein PC (AMD Ryzen 3 2200G – Nvidia GeForce GTX 1060 6GB – Alle treiber auf dem aktullen stand) ab der Bevölkerungstufe „Handwerker“ auf ?
    Das kann nach 15 minuten kommen aber auch erst nach stunden (das problem habe ich jetzt seit ungefähr 6 Wochen).
    Anno 1800 läuft mit DirectX 11.

    Liebe grüße und danke für eure tolle arbeit

    •   Ubi-Thorlof

      Hey Tony, tut mir leid, zu hören, dass dein Spiel einfriert.
      So spontan hab ich da keine Idee, aber wenn du es konkret an einem Zeitpunkt fest machen kannst, weißt du eventuell noch, ob zu dem Zeitpunkt bspw ein Windows-Update installiert oder Hardware ausgetauscht?

      Hast du mal die Spieldateien auf Fehler überprüft, eventuell passt da was nicht. Wenn du Mods verwendest, würde ich die testweise mal entfernen.
      Ansonsten kann ich so erstmal auch nur raten, aber wenn nicht nur das Spiel einfriert/crashed, sondern der ganze PC, könnte es beispielsweise sein, dass einzelne Hardware-Komponenten überhitzen oder beschädigt sind.
      Eventuell hast du eine Möglichkeit, die Temperatur zu messen, und könntest mal die unterschiedlichen Hardware-Komponente auf Probleme überprüfen; kann dir grad aus dem Kopf keine genauen Programm-Namen nennen, aber da gibts diverse Optionen, um beispielsweise Arbeitsspeicher und Prozessor zu testen.

      Wenn du auf einem Windows Bluescreen landest, solltest du zudem einen Fehlercode erhalten.

  9. f f6ef3c4d15554bd68621253a83d97c6c

    3 neue Stufen, hoffentlich mit abwechslungsreichen Produktionsketten (aber nicht so viel Kaffee bitte).
    Und Flussbauplätze, Forschung… habe vor einigen Wochen Anno 2070 angefangen, und jetzt kommt das auch noch in Anno 1800, klingt nach einer Menge Arbeit.

  10. p pheaktra77

    Einfach MEGA. GEIL!!

    Dürfte ich wissen, wann das 2. Dev-Blog kommt?
    Es ist mir zu blöd jeden Tag auf F5 zu drücken.

    Ansonsten finde ich es super.
    LDL: Forschung, Gelehrte, rumplatziertbare Lehmgrube, Monument, neue Bevölkerungsgruppe in der Alten Welt, neue Landschaft.
    Update 9: gezielte Überfahrt, Schiff Selection, gezielte Items, verbesserte UI-Kontrolle, automatische Zeitungsaugabe und Besucherannahme.

    LDL + Update 9 = Super Nova
    *.*

  11. H Holzwurm21

    Danke, dass ihr mehrere Blogs macht! Wie in der guten alten Zeit, als wir noch auf das Hauptspiel warteten:D

  12. j jerrylee1965

    Super, meine Norias wieder :))) Sieht alles geil aus. Aber was mich eigentlich noch brennender interessiert: Ich hoffe der neue DLC ist Savegame kompatibel

    • G GermanRankok23

      Alle Erwartungen übertroffen! Ein großes Lob hätte mir niemals eine weite bevölkerungsstufe für die alte Welt erträumt

    • T Tecrafter-xD

      Jaa wird schon klappen . Ich mein jtz zb zu den Spielern mit weitaus über 100h Spielzeit ein auf . Ja fang neu an wenn du die neuen Inhalte Spielen willst zu machen .. Njaa Du wirst dann in deinem Savegame gefragt ob du dieses Dlc aktivieren willst oder nicht 😉 Wie bisher aber mach vorher eine Sicherungskopie davon ^^

    •   Ubi-Thorlof

      Klar. Wie bei den vorherigen DLC kannst du auch Land der Löwen in einem bestehenden Savegame aktivieren.

  13. L Lord-Dracarys

    Das hört sich nach vielen Stunden Anno-Sucht an – geil!
    Ich hoffe nur, dass die Forschungsmechanik nicht zu broken ist und mit dem ,,nahezu alle Items“ z.B die einmaligen/seltenen Questitems oder Expeditionsitems ihren Status behalten. Wenn mann dann sowas wie Marco de la Mocha unendlich oft bekommt ist das balancetechnisch schwierig finde ich.
    Aber trotzdem ist das eine geniale Idee das Endgame angenhemer zu gestalten.

    Und was man immer wieder nur herausheben kann: Zusammenarbeit mit der Community ist Top! Feedback aufnhemen, filtern, sinnvoll einbringen! So sollte Spieleentwicklung häufiger gemacht werden!

  14. c c5181682136e450383b95f46add4cfb2

    Wow,

    jetzt hat der „Goldene Oktober“ eine neue Bedeutung in diesem Jahr dazu bekommen.
    Mal sehen, was die anderen 3 DEV-Blogs noch im Köcher haben …

    Ich freue mich riesig.

  15. T Topsen08

    wow endlich kann man sich die Items erforschen die man Braucht echt klasse erspart einen viel Spielzeit.
    Vielen Dank für eure super Arbeit ich hoffe nächtes Jahr geht es weiter mit weiteren DLC´s

  16. T Tecrafter-xD

    Klingt gut .. Freue mich schon drauf .. 😀
    In welchen Abständen kommen die weiteren 3 Devblogs? #hype

  17. 7 76561198375797118

    Heißt das man kann die neue Bevölkerungsstufe nur im Singleplayer freischalten? 🙁

    •   Ubi-Thorlof

      Nein, die kann natürlich auch im Multiplayer freigeschaltet werden 🙂

      • 7 76561198375797118

        Ok dann ist ja gut… 🙂 Ich hatte schon Panik, weil man ja Items aus dem Museum auch nur im Singleplayer bekommen kann und somit es unmöglich ist alle Items im Multiplayer zu farmen. Bin halt schon gehypt ohne Ende und Spiele es nur im Coop Modus. ^^

  18. e eric_jorgensen

    Was soll ich sagen? Afrika wird einfach toll. Für Spieler welche schon am Test teilgenommen haben sind die heute vorgestellten Inhalte sicher schon bekannt, spannend bleibt die Frage was sich nun noch alles geändert hat.

You may also be interested in