• Union Update

Union Update: Trefft Eure Rivalen!

  • 18.03.2019

Im heutigen Update stellen wir Euch die Besetzung Eurer zukünftigen KI Rivalen vor und dazu kommen nicht einer sondern gleich zwei neue Live-Streams!

Trefft Eure Rivalen!
Jeder der illustren Reihe an Nichtspielercharakteren hat einen eigenen spezifischen Charakter, der nicht nur die Schwierigkeit, sondern auch den generellen Spielstil mit beeinflussen wird.
Seit der Closed Beta hat sich einiges an ihrem Verhalten verändert und auch wenn Willy immer noch ein wenig langsamerer Geselle sein wird, werden gerade die Strategien zum Verteidigen der eigenen Inseln, oder sogar Angriffsmanöver auf Eure Handelsrouten und Flotten, durchaus abwechslungsreicher und fordender sein, als es im letzten großen Test noch der Fall war.

Und nun Vorhang auf für unser neuestes Video, in dem wir jeden der computergesteuerten Charaktere einmal zu Wort kommen lassen. Eigentlich für die letzte Woche geplant, heute dafür zusammen mit unserem Union Update:

Werdet Ihr Euch mit dem Psychopathen Graves schwierige Feuergefechte liefern, oder sehnt Ihr Euch lieber nach guten diplomatischen Verhältnissen bei einer Tasse Tee mit Bente Jorgensen? Wir sind sehr gespannt darauf, zu erfahren, wie wichtig Euch die computergesteuerten Kontrahenten in Anno sind und ob ihr eher Spieler seid, die eher nach einer Herausforderung suchen.

Diese Woche auf Twitch – Gleich zwei Shows am Horizont!
Wie bereits letzte Woche in unserer deutschen Sonderepisode der Communtiy Corner angekündigt, kommt diesen Mittwoch um 17 Uhr eine weitere englische Folge. Diese Woche ohne besonderen Gast, wird unser Community Developer Bastian Euch nicht nur weitere Einblicke in die vierte Bevölkerungsstufe geben, sondern auch wieder Euren Fragen im Detail widmen.

Und da ein Stream manchmal nicht genug ist, kehrt unsere Anno Afternoon Community Crew ebenfalls diesen Freitag um 17 Uhr zurück – nicht nur Guddy ist wieder an Bord, wir verlassen die Closed Beta Version und nehmen das Ruder einer neueren Entwicklungsversion in die Hand.

Ihr könnt Euch in Zukunft weiterhin auf offizielle Live-Streams freuen, ob Einsichten in die Entwicklung mit dem AnnoCast oder Community Streams, wie der Community Corner und dem Anno Afternoon.

Wenn ihr keine unserer zukünftigen Shows verpassen wollt, könnt Ihr einfach unserem Twitch Kanal folgen um darüber informiert zu werden, wenn wir gerade online sind.

Solltet ihr die deutsche Sonderepisode mit Writing Bull verpasst haben, könnt ihr nun hier die Aufzeichnung der Show anschauen.

Weiterhin hat Writing Bull eine kleine Serie mit Entwicklerinterviews für euch aufgenommen, die ersten beiden Folgen gibt es hier:

Kommentare

38 Kommentare
  1. S SirDavidLangton

    Wann kommst das nächste Update?
    Nicht mal mehr ein Monat bis zum Release. 🙂

    • H Hejel

      Richtig!
      Noch zwei Wochen bis zu Beta.
      Haltet uns die nächste Karotte vor die Nase!
      “Euer Volk hungert!”

  2. A Astondabu

    Hallo zusammen,
    da hätte ich mal ein paar Fragen zu Anno 1800 und da müßte ich zu Anno 1404 zurückgehen.
    In Anno 1404 konnte man einstellen z.B. eine KI, einen bestimmten Geldbetrag und z.B. Aufträge.
    Wird es sowas auch in Anno 1800 geben?
    Wie sind die Systemvoraussetzungen?
    Wenn man den digitalen Download bestellt hat, bekommt man das Handbuch digital Kann man auch noch das Handbuch in physischer Form bekommen?
    Ich würde mich über eine Antwort freuen:-).
    Gruß
    Astondabu

    • J Jadushnew

      Gibt es. Sogar einen blog dazu 😉

  3. I IppoSenshu

    Ich finde die Charaktervielfalt schonmal gut, hoffe man kann auch unterschiedliche Erlebnisse damit haben. Ich bin eher der Spieler, der die anderen Gegner nur braucht, damit es nicht zu langweilig wird. Eine große Herausforderung sehe ich in den Computerspielern nicht.

  4. H Hejel

    Ich finde es interessant, dass der Basti überhaupt dazu aufgerufen hat, Ideen für den nächsten Teil zu sammeln.

    1800 ist nichtmal fertig und offensichtlich wird bereits ein Konzept für Anno 8 erarbeitet.

    Atike ist dafür super. Wünsche ich mir schon lange.
    Bin sehr gespannt, wie die Jorgensons da untergebracht werden.

    • J Jadushnew

      Unten in den Kommentaren findet sich eine Idee des antiken Griechenlands… Sehr spannend.

      • H Hejel

        Da wollte ich das eigentlich auch drunter schreiben.

  5. J Jadushnew

    Ich wollt zu zwei Dingen nochmal den Status abfragen:
    1. Wenn man in der Beta ohne Kontor gestartet ist, hat der Bau dessen keinen typischen Inseljingle gemacht. Der Jingle kommt erst bei den späteren Besiedlungen.
    Wird daran noch geschraubt?

    2. Die Kontorbauweise. Man sollte als Spieler den Kontor wieder über das Schiffsfenster bauen können und frei platzieren.

  6. R Re1Synth

    Wie viele Charaktäre gibt es und werden noch bisher Unbekannte dazu kommen?

    • M MattMcCorman

      Na, die zehn aus dem Video und dann noch den Anarchisten Hugo Mercier aus dem gleichnamigen DLC.
      Dann die neutralen Fraktionen, die aber nur kleine Inseln haben und sich nicht ausbreiten (Piraten Anne Harlow und Jean La Fortune, Händler Archibald Blake, Isabel Sarmento und Madame Kahina, Gefängniswärter Eli Bleakworth).
      Dann gibt es noch ein paar Charaktere in der Kampagne, die aber ebenso keine Mitspieler im eigentlichen Sinne sind, da sie selbst in der Inselwelt nicht siedeln.

      Was die Zukunft bringt… wer weiß das schon… 😉

  7. M MattMcCorman

    Da ich in ANNO sehr viel Zeit in einer Partie verbringe und gerne zeitlich unabhängig bin, benutze ich den MP eher selten. Im Singleplayer ist es mir daher wichtig, dennoch Gesellschaft im Spiel zu haben, die auch glaubwürdig agiert und ein Stück weit eine Herausforderung darstellt.

    Die Charaktere in 1404 waren zwar hervorragend gestaltet und immer für einen Lacher gut (“Mir wurde schon oft gesagt, ich sei zungenfertig… aber noch nie in diesem Zusammenhang!” Gavin Langton unvergessen *gg*), aber leider ab einem gewissen Punkt keine ernstzunehmenden Konkurrenten mehr. Unrealistisch auch, dass man ihnen sämtliche Waren in unbegrenzter Menge verkaufen konnte, die dann aber im Nirwana landeten.
    Wenn in 1602 ein CG Baumaterial nachgefragt hat und man ihm das geliefert hat, konnte man direkt sehen, dass er seine Stadt ausbaut. So etwas will ich im Spiel sehen. Klasse fand ich auch die Unterstützermissionen in 1602, à la “Helft dem roten Spieler, 500 Aristokraten zu erreichen.” Und das hat funktioniert!

    Sicher, ANNO 1404 und auch 1800 sind um Einiges komplexer als seinerzeit 1602 – eine KI zu erschaffen, die mit dieser Komplexität umgehen kann, ist sehr, sehr aufwändig. Dennoch würde es mich freuen, wenn die KI in ANNO 1800 glaubwürdiger agieren würde als die in 1404. Tatsächlich funktionierende Unterstützermissionen wären natürlich ein echtes Sahnehäubchen! 🙂

    • B Bastian Thun

      Es gibt immernoch gewisse Limitationen denen die AI unterliegt, die nicht jegliches Feature in vollem Umfang wie ein Spieler nutzen kann. In Anno 1800 werden jedoch alle AI Spieler vor allem der Grundregel folgen, von Produktionen und deren Waren abhängig zu sein (also selbst Waren und Baumetarial produzieren müssen). Weiterhin haben wir seit der Closed Beta einiges am KI Verhalten nochmal geschraubt, damit diese cleverer, abwechslungsreicher und auch herausfordernder vorgehen.

      • M MattMcCorman

        Dass die KI alle Waren selbst beschaffen / produzieren muss, ist grundlegend für die Glaubwürdigkeit; also schon mal ein sehr guter Schritt in die richtige Richtung.

        Wie ich schon sagte, ANNO 1800 ist dermaßen komplex, dass eine KI, die alle Features wie ein menschlicher Spieler nutzt, schlicht nicht in diesem Budget und in dieser Zeit machbar ist.
        Ihr müsstet wirklich mal mit einer Firma oder Uni zusammenarbeiten, die an selbstlernenden KIs forscht… das wäre echt ein spannendes Thema 😉

      • D Drake-1503

        Ok, diese “Grundregel” hat natürlich 2 Seiten. Die AI verhält sich dadurch “regelkonform”, das ist grundsätzlich gut. Sie wird dadurch aber auch extrem anspruchsvoll, gleichzeitig wird sie sich nie so flexibel auf die Gegebenheiten einstellen können wie ein Spieler. Und der größte Nachteil – sie wird dadurch noch berechenbarer und beeinflussbarer. In 1404 war ers anfangs ein beliebter Trick, der AI den zugang zu Datteln zu verwehren – und das war es dann …
        Sie hatte leider noch nicht gelernt, das Saatgut zu kaufen und zu verwenden.

        Hier sehe ich vor allem die Fruchtbarkeiten und Ressourcen als ganz kritischen Pfad, wenn ich mich an die CB erinnere, waren die auf “niedrig” teilweise wirklich so knapp, dass man sehr früh auf die richtigen Inseln kommen musste – und das schon, um Stufe 3 zu spielen. In der Neuen Welt war es noch viel knapper, teilweise gab es da nur eine Insel mit Zuckerrohr.
        Das führt natürlich wieder zu der Diskussion über das viel zu leichte “Insel-Blocken”.
        Ich bin mal sehr gespannt auf diese “spielende AI” – so ganz traue ich dem Ansatz noch nicht.

  8. S SnakeHunter84

    Danke für die Einblicke. 🙂

    Mich würde ein Blog zur KI dieser Rivalen interessieren.
    Leider schien die bis jetzt alles andere als ausgereift, aber daran wurde ja noch gearbeitet !?

    Zudem ist für mich die Herausforderung extrem wichtig, wenn ich schon nach kurzer Zeit das Gefühl habe uneinholbar vorne zu liegen, so wird mir schnell langweilig.

    Werden die “Rivalen” auch über die Tier Stufen 4-5 echte Konkurrenz sein, oder klinken die sich schon bei Stufe 3 oder 4 aus ?
    Bei Anno 1404 war dies ein großes Problem, die KI kam selten auf nennenswerte Adlige, wenn überhaupt lief alles über spammen von Kriegsschiffen.

    [B]Zudem geht es nicht nur um militärische Konkurenz, sondern auch um wirtschaftliche und diplomatische, wird daran gearbeitet, oder vernachlässigt man sowas ? [/B]

    Viele Grüße 🙂
    SnakeHunter84

    • B Bastian Thun

      In der Tat haben wir an dem KI Verhalten seit der Closed Beta einiges verbessert. Sie verhalten sich cleverer, sind besser darin Situationen einzuschätzen und werden generell auch eine größere Herausforderung darstellen.

  9. H Hexagon19

    Jetzt wissen wir wieder mehr über die vielfältige Mischung an verschiedenen Charakteren.

    Eine wirklich gute Idee, die NPCs sich selber vorstellen zu lassen und dann auch noch in Videoform. Ich hatte zwar auf etwas detailreichere Beschreibungen gehofft, da die Hintergrundgeschichten wichtig sind um das Verhalten zu verstehen, aber die werde ich dann wohl selber im Spiel herausfinden.

    Schön dass ihr den Stream mit Writing Bull hier noch verlinkt habt, ich konnte ihn mir leider nicht live ansehen, vielleicht finde ich demnächst dann Zeit dazu.

    Ich freue mich, dass in 28 Tagen das Warten endlich ein Ende hat.

    Gruß Hexagon

  10. F Freakarus

    Sehr schöne Computergegner 🙂 alle sehr kreativ und einzigartig in ihren Charakteristika *thumbs up*

    Trotzdem möchte ich noch ein Wort zu einem anderen Thema abgeben:
    Ihr habt in eurem deutschen Stream nach einer Wunschepoche für ein zukünftiges Anno gefragt – ich schlage hier 432 v. chr. im antiken Griechenland vor.

    – Quersumme bleibt 9
    – Antikes Griechenland ist wahnsinnig interessant (Athen / Sparta / Persien wären 3 verschiedene Kulturen die ähnlich wie in 2070 ausgewählt werden könnten)
    – es gab dort sehr viel Schifffahrt und verschiedene Schiffstypen (eine ruderbetriebene Triere zu sehen würde mich wirklich freuen)
    – Die Stadt-Attraktivität könnte leicht abgeändert für die diversen griechischen Gottheiten verwendet werden (Stichwort Pilger)
    – Viele Möglichkeiten für Monumente (z.B. Olympische Spiele mit mehreren Sportstätten.)
    – Sehr viel Lore / Artwork / Models etc. wurden bereits von Ubisoft im Rahmen von Assassins Creed Odyssey erstellt und könnten sicher als Vorlage genutzt werden
    – Als Sektoren wären Persien / Ägypten oder Italien denkbar
    – DAS IST SPARTA !

    • P PPF99

      Ich wusste es bis jetzt noch nicht, aber ich will auch ein Anno in der Antike!

      Im Ernst: dieser Vorschlag klingt extrem vielversprechend und das Setting hat außerdem enormes Potenzial.

    • J Janni-Mo1997

      Ich fänd auch ein Anno in der griechischen Antike sehr gut, da zu dieser Zeit vom griechischen Mutterland aus im gesamten Mittelmeerraum griechische Städte (“Kolonien”) gegründet wurden. Wenn mir ein Abschnitt daraus am besten gefallen würde, wäre es der Hellenismus, also die Zeit zwischen 336 v. Chr. und 30 v. Chr., wo die griechische Kultur Einfluss auf andere Hochkulturen nahm (z.B Persien und Ägypten) und umgekehrt. Das würde doch gut zum Anno-Konzept passen, wenn man verschiedene Völker aufbaut welche voneinander profitieren bzw. auch Güter anderer Völker brauchen.
      Für die Piraten könnte man die sog. “Seevölker” am Ende der Bronzezeit nehmen, wäre zwar nicht zu 100% historisch korrekt, da die Bronzezeit lange vor dem Hellenismus endete, aber das würde das Spiel an sich ja nicht stören und die Entwickler sagen ja selbst, dass nicht immer alles historisch korrekt sein muss (Stichwort: Häuser nach dem Vorbild der Weimarer Republik als Wohnhäuser für Ingenieure im 19. Jahrhundert). Ein Anno in der Antike würde ich auf jeden Fall zocken, aber nun freuen wir uns erstmal alle auf Anno 1800 <3

    • M Matrelia

      Da sehe ich auch viel Potential, vor allem gäbe es Anno nochmal einen neuen Schwung wie das Zukunfts-Setting, welches ich persönlich sehr gelungen fand bei 2070. Naja 2205 ist ne andere Geschichte, das Spiel ist ohne den Zusatz “Anno” ganz gut aber eben einfach kein richtiges Anno.
      Aber wenn 432vC dann keine Diplomatieoption “Das-ist-Sparta-Kick” hat, ist es einfach nicht vollkommen 😀 😀

      • v vivalostioz89

        Ich benenne in den diversen anno Teilen meine Inseln und Schiffe regelmäßig nach (zumeist) griechischen oder (hin und wieder bei 1404 im orient, auch wenn es nicht ganz zu Moscheen usw. Passt, aber als Kontrast zu den griechischen eben) ägyptischen Gottheiten, wäre also auch für mich sehr ansprechend. Klingt nach einer tollen Idee für das nächste Anno. Bitte nur kein weiteres zukunfts-anno. Zumindest vorerst

  11. D Drake-1503

    KI-Mitspieler waren bisher für mich immer eine Art Zugabe. Wenn ich alles im Endlos ausprobiert habe und mal Lust auf Abwechslung besteht, versuche ich mich mit den KI-Gegnern zu duellieren. Da ich nicht der große Kämpfer bin, arbeite ich mich normalerweise langsam vor. Natürlich macht es mehr Spaß, wenn es Szenarien gibt, in denen man bestimmte KI-Gergner und ein ansprechendes Ziel hat.
    Ich habe bisher leider dazu nirgends etwas gelesen. Wird es zum Launch auch Szenarien geben ?

    • B Bastian Thun

      Szenarien sind nicht geplant.

  12. l lmeier5

    Auf den ersten Blick gefällt mir die Varanz an Charakteren sehr gut. Ich würde mir im Vegleich zur Closed Beta wünschen, dass der Zugewinn/Verlust von Einfluss bei den verschiedenen Parteien etwas nachvollziehbarer ist.
    Kann man für jeden Charakter unterschiedliche Schwierigkeitsstufen einstellen (-> Anno 2070) oder hat jeder seine vorgegebene Schwierigkeit?

    • D DerYouTuba

      Also in der open beta hatte jeder seine eigene.

  13. J Jadushnew

    Schöne Computergegner. Wieder sehr authentisch, auch wenn mir ein nicht so quietschiger Jorgensen lieber wäre, zum Beispiel Leif oder Tilda. Bente ist so übertrieben verweiblicht. Aber nur meine Meinung, der Rest gefällt mir wunderbar 🙂
    Vorallem auf Lady Margaret freue ich mich besonders!

    • M Matrelia

      Ja sie ist ein bisschen quietschig, allerdings, finde ich, kommt sie im Spiel sehr viel sympathischer und solider rüber als zum Beispiel Leif. Den fand ich eher nervig und etwas peinlich überspitzt. Tilda fand ich auch super.
      Allerdings kann ich Bente auch nicht böse sein; sie haben meine Traumfrau animiert O.o :D. Hoffentlich gibt es keinen Erfolg, für den man sie bekämpfen muss, den schaffe ich nie :D.
      Was ich übrigens auch sehr genial finde, ist das Easter-Egg “Jorgenson and sons” auf manchen Häusern. 😛

  14. D Drake-1503

    und wenn der Blog nicht rechtzeitig fertig wird, wird eben der Lauch nochmal verschoben … manche hier sind aber auch wirklich zu ungeduldig …

  15. A ANNOgamer94

    Sehr schöne Varianz in den Charakteren, gefällt mir. Lady Margret Hunt erinnert mich außerdem seeehr an Minerva Mcgonagall aus Harry Potter ;). Was ich ein bissel schade finde ist die doch sehr un-ausgeprägte Lippen-Sprachsynchro. Ich hab das Gefühl das war in 1404 noch besser. Ich weiß ja, dass es auf mehrere Sprachen nachher irgendwie passen muss und vielleicht irre ich mich auch mit 1404, aber es kommt mir schon sehr holprig vor.

    • M Matrelia

      Ich wette Lady Margret ist eine Anspielung auf Violet Crawley “Granny” aus Downton Abbey. Diese wird auch von Maggie Smith gespielt (wie McGonagall). Und ich meine englischer Adel Member of Royal Council, das ist doch kein Zufall :D.
      Die Lippen Synchro fand ich bisher bei allen Anno teilen recht schwach, aber ist mir persönlich auch nicht so wichtig. Gibt auch viele Rollen-/Actionspiele bei denen das mit den vielen Dialogen echt schlimm ist. Hier kommt es ja nur auf das “feeling” an.

  16. L Lucas2017tlm

    Nochmal kurz zu einem anderem Thema, wird es möglich sein mit den Savegames von der OpenBeta dann zum Release weiter zu Spielen?

    • L LadyH.

      Nein, Lucas, wird es nicht.
      Die Daten aus der Beta kannst du getrost alle löschen.
      Zum Release gibt es eine völlig neue Version vom Spiel, da können ältere Datenreste sogar die Installation stören.

      • M MattMcCorman

        Er meint die *OPEN* Beta, nicht die *CLOSED* Beta… 😉

        • L LadyH.

          owei, danke Matt, wer lesen kann ist klar im Vorteil

  17. H Hejel

    Wann kommt denn der DevBlog zur Kampagne, der uns schon vor Monaten versprochen wurde?

    • B Bastian Thun

      Wir sind gerade an der Arbeit den Kampagnen Blog fertigzustellen. Und ja das ist der Blog bei dem wir Euch schon vor langer Zeit versprochen haben, dass der kurz vor Launch kommen wird 🙂

Das könnte dich auch interessieren