• Unkategorisiert

DevBlog: User Interface

  • 07.06.2018

Hi Annoholiker, mein Name ist Khajag Jabaghchourian und ich bin einer der UI Designer verantwortlich für Anno 1800’s User Interface. Als ich dem UI Team von Ubisoft Blue Byte vor knapp sechs Monaten hinzustoß, kam ich gerade rechtzeitig für unsere große Überarbeitung des User Interface.
Während der letzten Episode unseres AnnoCast hatte ich die Freude mit Euch über dessen Style und die Funktionalität zu reden aber auch zu erläutern, warum das Interface für Strategiespiele wie Anno besonders wichtig und auch trickreich in der Entwicklung ist. Wir haben dazu einiges an Feedback aus unseren Communities bekommen – eine hervorragende Möglichkeit um Euch alle auf einen Blick über die Schulter eines UI Designers einzuladen.

Was bedeuted UI und UX eigentlich?
Ich wette das die meisten von Euch mit dem Begriff User Interface, oder kurz UI, vertraut sind. Was erst einmal ein recht simplen Anschein macht, ist in der Gestaltung ein gut durchdachter und recht komplizierter Designprozess. Das UI ist, um es simpel auszudrücken, immerhin das Erste, mit dem ein Spieler in Anno 1800 interagiert. Es besteht aus allen Interface Elementen eines Spiels, also zum Beispiel Buttons, Menüs, Informationsfenster und Boxen.
In Eurem Kopf malt Ihr Euch eventuell schon ein Bild aus verschiedensten bunten Boxen und Icons aus. Diese visuelle Ebene, die wie ein Fensterrahmen über dem eigentlichen Gameplay sitzt, beherbergt alle Informationen die ein Spieler benötigt, um zu verstehen was im Spiel geschieht und es Euch somit zu ermöglichen, mit dem Spiel über Euren Input zu kommunizieren.
Man kann also durchaus sagen, dass Euch durch das UI ermöglicht mit dem Spiel zu kommunizieren, da es die Codesprache für den Spieler übersetzt und wiederum die Eingabe der Tastatur in verständliche Befehle für die Software umwandelt.

Besonders Management Spiele, wie Anno, müssen dem Spieler eine große Flut an Informationen auf einfache und verständliche Art zugänglich machen. Diese User Experience (UX) stellt dabei die einfache Nutzbarkeit und Verständlichkeit des UI sicher. Wir achten bei der UX darauf, dass alle Informationen schnell und einfach zu lesen ist, damit der Spieler wiederum im Spiel Befehle und Aufgaben mit den wenigsten Umwegen und dem minimalsten Aufwand durchführen kann. Ruft Euch einfach mal das Anno Baumenü ins Gedächtnis, welches Euch ermöglichen soll, komplexe Produktionsketten aus verschiedensten Gebäuden mit so wenig Klicks und Aufwand (Interaktionen) wie möglich zu errichten.
Wir wollen das Ihr Euch auf das eigentliche Spielen konzentrieren könnt, ohne Euch dabei mit lästigen Suchspielen durch dutzende Fenster zu belästigen, um herauszufinden, welche Gebäude eigentlich mit welcher Produktionskette verbunden sind. Das UX Design dient hierbei als Blaupause, welche die verschiedenen Schritte zum Erreichen des Ziels definiert, während das UI alle visuellen Elemente beinhaltet die Euch auf Eurer Reise begleiten.

Warum ist das UI/UX Design denn so besonders wichtig in Anno?
Für ein komplexes Strategiespiel wie Anno 1800 ist ein gutes UI und UX Design entscheidender Faktor um eine gute Spielerfahrung zu gewährleisten. Während Einheiten wie Schiffe ihre Befehle direkt vom Spieler erhalten, passieren die meisten Interaktionen zwischen dem Spieler und dem UI. In einem typischen Action Spiel finden die meisten Interaktionen mit der Welt durch die direkte Eingabe von Befehlen an den Spielercharakter statt. Hier reagiert der Spielercharakter auf einfache Eingabe durch das Gamepad oder die Tastatur, um zB. auf einen simplen Knopfdruck einen Zauber zu wirken. In einem UI gesteuerten Spiel wie Anno würde dies bedeuten, dass verschiedene UI Elemente auf dem Screen dargestellt werden um dann auf einen Klick diese Aktion auszuführen.

Aber es ist die unglaubliche Komplexität der Wirtschaft und des Städtebaus das wir alle so an Anno lieben, richtig?Eine der großen Herausforderungen ist eine einfache Lösung dafür zu finden, all die komplexen Spielinformationen auf eine verständliche Art dem Spieler zu vermitteln.

Nehmen wir mal die Handelsrouten als Beispiel: Laden -> Entladen -> Listen mit unzähligen Items und Waren -> Inseln -> Schiffe -> manuelle Routenpunkte und das war nur ein Bruchteil der Informationen.  Ohne funktionales Design würden komplexe Strategiespiele den Spieler einfach mit Informationen überwältigen.

Um dieses Ziel zu erreichen, müssen wir häufig die Funktionalität des Designs über den künstlerischen Anspruch stellen. Indem unsere Form der Funktion folgt, können wir den kognitiven und physikalischen Arbeitsaufwand für den Spieler reduzieren.

Das Anno 1800 UI Design
Für Anno 1800 haben wir uns für ein klares Design entschieden, dass nur eine kleine Anzahl an Ornamenten, Materialien und Texturen verwendet. Mit der Funktionalität im Fokus zielten wir auf einen zeitgemäßen und definierten Look im Einklang mit unserem „Industrielle Revolution“ Hintergrund. Wir wollen die Augen des Spielers nicht überladen und schnellen Zugang zu allen wichtigen Informationen ermöglichen. Wenn wir zu viele visuelle Elemente nutzen, würde das UI in den Wettbewerb mit dem Spiel um die Aufmerksamkeit des Spielers treten; solche Ablenkungen schädigen sehr schnell dem Spielgefühl.
Was die Farbwahl angeht, haben wir uns für dunklere Farben für das HUD (Heads-Up-Display) entschieden. Da das HUD jederzeit im Spiel präsent ist, würden zu grelle Farben oder Kontraste schnell das Auge ermüden und weiterhin zu viel Aufmerksamkeit vom Spielgeschehen ziehen.
Für Pop-up Informationen und Meldungen haben wir uns jedoch für hellere Farben entschieden, damit der Spieler sofort auf das auftauchende Fenster aufmerksam wird.

Jetzt geht es an das Eingemachte: Der Schaffungsprozess
Soweit so gut, aber wie designen wir eigentlich die UX und bauen dann das UI? Wenn wir an einem neuen UI Element arbeiten, versorgt uns zu aller erst Game Design mit allen wichtigen Spielinformationen und Details über die Spiellogik, welche wir dem Spieler vermitteln sollen. Wir diskutieren dann im Team was hierbei die wichtigsten Informationen für den Spieler sind und welche Befehle er dem Spiel mit dem Interface Element geben soll. Die Handelsrouten sind hier wieder ein gutes Beispiel, denn hier müsst Ihr in der Lage sein, alle Informationen über Schiffe, Routen, Waren, Inseln und manuelle Wegpunkte in einem Fenster sehen zu können.

Im nächsten Schritt schnappen wir uns sein paar Stifte und Papier und fangen damit an, die sogenannten Wireframes zu skizieren. Die Wireframes dienen al seine Art Konstruktionsplan und beinhalten alle Informationen über die Funktionalität und den Verlauf der Menüs, was uns erlaubt Prototypen zu bauen, in denen wir die UX testen können.
Sollten unsere Wireframes die gewünschten Ergebnisse erzielen, können wir uns den visuellen Elementen des UI zuwenden. Hierfür erstellen wir Mock-Ups, definieren Text und Farbauswahl sowie die Formen die wir benutzen wollen. Concept Art von unserem Art Team dient hierbei als Inspiration und kreative Richtlinie. Unser UI Team hat außerdem eigene Icon Designer, welche für uns die nötigen Icons herstellen, welche wir für unser User Interface benötigen. Das kann etwas so simples wie ein Button sein oder komplexe Elemente wie der Countdown für die Touristenfähren, welche Ihr im letzten Stream sehen konntet.

Für das Erstellen der Mockups bis hin zu den fertigen Elementen nutzen wir Programme wie Adobe Illustrator und Photoshop sowie Adobe After Effects für die Animationen.

Sobald wir also einen funktionalen Wireframe haben, ausgestattet mit allen Boxen und visuellen Elementen, ist es Zeit für die Implementierung ins Spiel!
Zuerst werden die technischen Voraussetzungen mit unseren Programmierern abgesprochen. Die Programmierer bauen dann einen ein Skelett, dass quasi als Unterbau für unser UI dienen soll. Im letzten Schritt vollziehen wir die letzten Änderungen an dem UI und ziehen es dann auf das Skelett, um es im Spiel nutzbar zu machen.

Ein langer Weg von Skizze bis fertiger UI
Wir hoffen das wir Euch einen guten Einblick in Anno’s UI/UX Design geben konnten und warum es so wichtige für Strategiespiele ist. Bis zur Veröffentlichung des Spiels werden wir weiter an unserem Interface arbeiten und es ständig verbessern. Leider bekommen wir selten Feedback von Spielern, da das UI etwas ist das viele Spieler als gegeben erachten aber selten im Detail diskutieren.

Und hier benötigen wir die Hilfe der Anno Union: Wir würden gerne Feedback über den momentanen Stand der UI bekommen, wie es Euch im Stream und in diesem DevBlog präsentiert wurde. Gefällt Euch die visuelle Richtung, die wir eingeschlagen haben? Gibt es Interface Elemente die Euch in alten Anno Teilen besonders gefallen haben? Was ist Euch an dem UI in Anno 1800 besonders wichtig?

Wir sind gespannt auf Eure Kommentare!

Kommentare

59 Kommentare
  1. T TheAnnoPlant

    Hi Khajag, sicherlich bin ich nicht der erste, der mit dem Thema um die Ecke kommt wenn ich mir die Google-Treffer zu GUI/UI Interface too big oder UI Scaling ansehe. Ich bin allerdings ein Extremfall mit meinem 49″ 4K Monitor den ich mir für ein Heidengeld extra für Anno 1800 angeschafft habe: Durch die automatische Hochskalierung sind die Menüelemente teilweise größer als eine DIN A4 Seite. Mich stört es ungemein, so viel wertvollen Sichtbereich auf der Karte einzubüßen 🙁
    Bitte bitte bitte baut ein kleines 0/1 Schalterchen in die Grafikoptionen ein, um die Menüskalierung optional auszuschalten. Tut niemandem weh und ist ein sehr überschaubarer Aufwand.
    Ich habe mal zwei Bilder zur Veranschaulichung hier eingestellt: https://forums-de.ubisoft.com/showthread.php/207153-Interface-erfordert-noch-einiges-an-Arbeit-Optimierung?p=2680597&amp%3Bviewfull=1#post2680597

  2. A ABC007EFG

    Hallo Kahjag!

    Vielen Dank für den Bericht und die Einblicke. Es war interessant und aufschlussreich für mich. Mir gefällt das gewählte Design und die Farbgebung sehr gut! Auch die Größenverhältnisse der Anzeigen, damit alles gut erfassbar ist.
    Bist du auch für kleine Videospots zuständig, die beispielsweise eingespielt werden wenn man besondere Meilensteine erreicht oder die Session wechselt?

    • B BB_CR

      Nein, das UI-Team ist rein für das Interface und die Benutzerführung zuständig. Cutscenes oder Videoclips würden von anderen Teams kommen.

      Gruß,
      Marcel

  3. M Momo_473

    Was jetzt hier nicht so reinpasst, ich aber unbedingt loswerden würde:

    Als Soundtrack würde das Lied „Go West“ von den Pet Shop Boys sehr gut passen, da es allein schon vom Titel die damalige Zeit des Aufbruchs, sei es des technologischen oder des geographischen mit der Erkundung des Westen der USA, sehr gut veranschaulicht.

    Die UI finde ich übrigens auch sehr gelungen, macht weiter so!
    LG

  4. A Acroz.Gaming

    Hallöchen erstmal,
    der Beitrag über das UI bzw. UX finde ich persönlich sehr interessant, da ich selbst in diesem Bereich tätig bin. Das Design in Anno 1800 ist durchaus gelungen.
    Ich finde es wichtig, dass das UI das eigentliche Spiel nur minimal verdeckt. In dem Spiel Anno 1503 belegte dieses Ein-Drittel der gesamten Bildfläche, was ich äußerst schade fand, da man so nie seine ganze Stadt im Blick haben konnte. Mein Lieblingsinterface ist von dem Spiel Anno 2205, da dieses sehr schlicht und aufgeräumt dargestellt wird und, wie schon oben erwähnt, nicht so viel Platz einnimmt. Ich würde mich freuen, noch einen weiteren Blog zu diesem Thema zu hören.

    Liebe Grüße

    Alex

  5. T TobFal_AUT

    Gefällt mir richtig gut! Die größeren Symbole machen alles übersichtlicher und das ganze Design bleibt der ANNO Reihe treu. Genial!

  6. A ANNOgamer94

    Hallo Anno Team,
    Ich finde das UI bzw. das, was man sieht, schon ganz gut. Ich bin zwar Schönbauer aber ich bin weniger pingelig, was die Farbe im UI (das Violett in dem Fall) angeht, solange sie mir keinen Augenkrebs gibt und sich nicht mit wichtigen Farben von Symboliken überschneidet. Nur bin ich wahrscheinlich dann irgendwie auf komische Art gewillt, ein Violett mit Goldrand für meine Spielerfarbe auszuwählen damit das passt xD.
    Da ich den Livestream nicht gesehen habe, gibt’s da noch eine Sache, die mich verwirrt evtl. kann die jemand beantworten. Für was steht den bei der Handelsübersicht und oben links im UI diese Münze? Weil das Geld wird ja wohl in sowas wie dem Dollarzeichen dargestellt und die Bilanz mit Balken. Vor allem in der Handelsansicht verwirrt mich das, soll das sowas wie Ruhm sein? Vielleicht bin ich auch sehr verblendet und hab es übersehen, überlesen etc., aber im Moment erinnern mich beide Icons an Geld und das ist etwas unpraktisch.
    Was mir persönlich für das UI noch sehr wichtig ist sind die frei mit Buttons aus den Menüs belegbaren Plätze. Ich habe die immer genutzt um beschleunigen und verlangsamen sowie Schiffe da reinzusetzen und mir so das UI auf meine Wünsche zu personalisieren.

  7. I IppoSenshu

    Mir gefällt das UI bis jetzt gut (was man sehen konnte). Trotzdem würde ich mich über mehr Bilder und Videos zur UI freuen.
    Im Grunde ist es mir nur wichtig, das ich alle Informationen leicht und übersichtlich sehen kann. Optisch gut aussehen muss es nicht, Hauptsache es passt von der Grundstimmung – Farben, etc. – ins Setting.

    Guter Einwand übrigens von Euch, das die UI eher etwas dunkler gehalten ist, damit sie nicht vom eigentlichen Spiel ablenkt. Das ist ein wichtiger Punkt.

    Werdet ihr in den Menüs auch Transparenteffekte verwenden? Wenn ja, kann man die Stärke in den Optionen beeinflussen?
    Ich mag schon die Transparenteffekte von Windows 10 nicht (werden sofort abgestellt, soweit das möglich ist).

    Und wird es auch eine Art „Suchfeld“ geben, wo man Begriffe wie „Baumenü“ eingeben kann, welches sich dann direkt öffnet? Die Idee kam mir gerade spontan in den Sinn… bin mir aber selber noch nicht sicher, ob ich meinen eigenen Einfall gut finden soll. Deswegen werfe ich das einfach mal in den Raum! 🙂

  8. t tomebry

    Das UI sieht gut aus, sieht aber noch Final aus!

    Die Fonts sind sehr stimmig und passen sehr zu Anno, vielleicht die Größenordnung skallieren. Vielleicht mal testen: alle hellen Aussenkannten im Dunklen Farbton ohne transparenz. Die Hintergrund Fläche mehr in Richtung Pergamentpapier.

    Die Wirframe der Einzelnen UI Elemente haben sehr gute dunkle und helle Kontrast Stufungen wo sich das Auge besser Fokussieren kann. Für die einzelnen Tabellen Hintergrund CMYK Farbmuster würde ich 10% -30% abweichen und anschliessen mit den Fertige UI zusammen mischen. Den ganzen Style mehr in Richtung eines Kontrastreichen schnörkel Kamin des 18 Jahrhundert Verzierungen.

    Viel Erfolg und gutes gelingen und überzeugen.

  9. d drizzel64

    Super Block, aber leider muss ich zugeben, dass das was meine größte Aufmerksamkeit erregt hat nicht das UI war, sondern die Zahl 4800 vor dem Holz (sieht zumindest aus wie Holz). Wenn ich das richtig verstehe haben wir viel mehr Lagerplatz zu Verfügung und das finde ich schon mal super oder habe ich da etwas überinterpretiert ?

  10. M Maxitown_der_3.

    So dann schreibe ich auch mal was Produktives zu schönen Ui Mir gefiel der Luk aus Violet und Dem Papier alt weis mit gold schrift Anfangs nicht und ich dachte wie viele andere mit Leser es wehre das Böse, Violet(ich hoffe so Heist kein Community Mitglied sonst ist der text auch bald weg XD)was mich stört. Aber ee war bei genauerem hinsehen die zu Detail arme Oberfläche bei 2205 war das passend und stimmig, hier wiederum ist es mir zu sauber zb. die Icons für Geld Bilanz und Bevölkerung wirken mir noch zu modern, das ist dennoch nicht so störend wie der Kopf teil von den Fenstern (der Violett bereich oben) wo irgendwas fehlt um es zu betonen holz Maserung, Leder muster oder, einfach nur dezente geschwungene ornamentartige Linien links und rechts und das, das Fenster keinen rahmen hat die form Zb. finde ich klasse mit den abgerundeten Ecken und dem leicht angehobenen Dreieck unten und oben, das ganze bräuchte nur einen schönen rahmen der es abhebt von der Umgebung der, aber natürlich passt wie bei einem Blei glas Fenster zb hier mal ein bsp.
    https://media.istockphoto.com/photos/wooden-framed-english-stained-glass-window-with-green-and-red-glass-picture-id877122434?k=6&m=877122434&s=612×612&w=0&h=hmKe1mJ4CarmHRUkH3g5oIL6klnHr8f1RbDlrnu1Zis=
    das Plei rahmt das glas ohne störend auf zufallen. muss ja kein Plei sein, einfach nur ein etwas betonter rahmen,der die schöne form zu Geltung bringt.

  11. M Maxitown_der_3.

    wo ist mein text hin ?! war das zuviel Kritik XD. Was is den da passiert wusste gar nicht das hier zensiert wird, könnte ich wenigstens den Grund erfahren? So steht man doch eher vor unvollendeten Tatsachen.

    • B Bastian Thun

      Bitte sieh davon ab, mehrere Post mit demselben Inhalte mehrfach zu posten.

      Wir wünschen uns jede Art von konstruktiver Kritik und die Union ist vor allem ein Ort, an dem wir ein freundlichen und konstruktiven Umgang unter den Mitgliedern hochhalten. Moderiert wird meistens dann (und das bis dato in 99% aller Fälle),
      wenn Beiträge persönliche Kommentare gegen Mitglieder der Community oder Mitarbeiter beinhalten.

      In so einem Fall kannst du zB. gerne den konstruktiven Teil des Posts nochmal hier einstellen. Wie gesagt, ob positive oder besonders kritische Beiträge, die Kommentare die man in den Blogs vorfindet zeigen das wir jedem die Möglichkeit geben wollen, seine Meinung über Anno 1800 kund zu tun.

      • M Maxitown_der_3.

        ja das war ein versehen will hier ja nicht alles zu Mülln, das war sicher nicht sin der Sache es solle eigentlich auch kein extra post werden, sondern eine Antwort zu einem post ich wollte dort mit jemanden über Militär diskutieren und im meine Theorie zu diesem Thema als Antwort geben,weil er so unklüglich über das Thema ist, habe dabei auch niemanden beleidigt,deswegen wunder ich mich ja so wo mein text geblieben ist.

        Ps. ich kenne mich mit dem Union block nicht so aus wie löscht man den beigräte selbst wie oben meinen müll und wo ist der überarbeiten Button,den kenne ich zb. aus dem Architektur Forum.Ich reum meinen müll selbst weg mach ich im RL auch nicht anders.

        LG Maxitown

  12. M Maxitown_der_3.

    Warum wurde mein text gelöscht? hoffe Eco, konnte ihn wenigstens noch lesen an ihn war er gerichtet.War wohl zu viel Kritik für manche Ohren. schade eigentlich dachte das wehre hier auch möglich.

  13. j jojoponn139

    Mir gefällt das UI prinzipiell sehr gut! Dieses violett finde ich so lala. Es stört mich nicht, aber ein Holzbraun oder Stahlgrau/-silber würde mir aber besser gefallen. Im besten Fall gibt es eine Option wo das jeder selbst festlegen kann.

    Im übrigen bin ich der Meinung, dass Anno 1800 Landeinheiten haben muss!

  14. E Euro-Fighter21

    ​Mir gefällt das neue HUD eigentlich sehr gut was ich mich allerdings frage warum steht der Stadtname in der Mitte und warum gibt es keine Fruchtbarkeitsleiste wo kann ich schnell sehen was auf meiner Insel wächst oder eben nicht wächst? Gut hingegen finde ich die Anzeige der Bewohnerstufen weil der Faktor arbeiter ja wohl auch sehr wichtig wird. Ebenso wie in anderenAnno teilen die Geldanzeige oben Links muss ich mich dort nicht groß umgewöhnen. Vom Design gefällt es mir auch recht gut nicht zu aufdringlich alles schön übersichtlich gute Farben .

    • F Franz.Stein

      Schau mal zwei Kommentare weiter unten bei Ecopower, da wurde die Frage schon beantwortet 😉

  15. F Flsbs

    Ich finde das sieht ziemlich gut aus, gefällt mir. Aber um ein abschließendes Urteil fällen zu können müsste man ne Version anspielen können 🙂 natürlich nur um sich Animationen, Flow etc ankucken zukönnen und nicht weil man das Spiel spielen will ^^. Bin zwar immernoch etwas traurig über die Landeinheiten, aber mal kucken wenn die angeblich so im Spiel stören würden, dann scheint das ja trotzdem irgendwie richtig geil zu werden. Mal schauen.

  16. E Ecopower

    Hallo Team,

    die UI gefällt mir von Aufbau ganz gut. Ich finde es gut, dass die finanziellen Angelegenheiten wieder links getrennt stehenund die Informationen zur Insel in einer Mittelbar stehen. Die Einstellen könnten für mich auch wieder unten rechts sein, da ich die Mausbewegung dorthin gewohnt bin. Allerdings ist es auch optisch sinnvoll dieser oben als 3. Bar stehenzubleiben lassen.
    Die Farbe müsste allerding anzupassen sein. Die Farbe Purpur würde zwar in Anno Spielen noch nicht genutzt, sticht allerdings meiner Meinung nach etwas aus dem Annofealing heraus und passt nicht ganz ins 19. Jahrhundert (in dem das Zeitalter der Könige so langsam zu Ende geht). Besser wäre eine Farbe zu finden, die für die Industralisierung steht oder direkt dem Spieler die Möglichkeit zu geben die Farbe anzupassen.
    Desweiteren vermisse ich seit 2205 schon die Ruchbarkeitsanzeige einer Insel. Die muss unbedingt noch mit ins UI, da diese dem Spieler viel Arbeit bei der Inselauswahl für die Produktionen abnimmt.
    Ansonsten macht weiter so. Das UI ist wieder auf dem besten Weg.

    – Ecopower

    • E Ecopower

      Einmal bitte Ruchbarkeitsanzeige in Fruchtbarkeitsanzeige ändern. Danke

      • B BB_CR

        Die Fruchtbarkeiten und Ressourcenvorkommen einer Insel werden oberhalb der Minimap angezeigt werden wenn du dich auf der jeweiligen Insel befindest 🙂

        Gruß,
        Marcel

    • E Ecopower

      In den letzten Tagen habe ich etwas mit der Farbe des UI herumgespielt. Dafür habe ich das „Mock-Up“ genommen und für mich das Violett in alle möglichen anderen Farben umgeändert.
      Richtig gut hat mir dabei eine Mischung aus grau-braun (angenehm anzugucken, lenkt nicht ab, passt zu der Stimmung im 19. Jahrhundert) sowie ein Türkis (ähnlich der Farbe der Dächer im Announcement Trailer) gefallen.
      Die beiden Farben passen meiner Meinung nach besser ins UI als das derzeitige Violett.

      Wenn ich die Erlaubnis von den Entwicklern bzw. Urhebern des Bildes bekomme, kann ich die verschiedenen Variaten auch noch einmal hochladen.

  17. T Thaliruth

    In Vielen Aufbau Spielen hat man die Möglichkeit das UI zu Skalieren, wird dies auch bei ANNO 1800 eine Rolle spielen? Für mich als Sehbehinderter wäre es sehr von Vorteil wenn ich es Skalieren könnte wenn es mir zu klein erscheint.

  18. N NapoleonI.

    Hallo Anno-Team,

    Es tut mir leid. 🙁 Ich habe das hier schon einmal unter einem Blog geschrieben aber denke, dass es hier besser angebracht wäre. Also wer die ersten Worte so schon mal gelesen hat, einfach weiterscrollen.

    ich muss sagen mir gefällt der Gesamteindruck der im letzten Stream vermittelt wurde schon recht gut, allerdings habe ich das Gefühl, dass das allgemeine Spielgefühl sich beinahe mehr in das frühe 20te Jahrhundert begibt als im 19te Jahrhundert bleibt.
    Weiß da ehrlich gesagt nicht ob das so sinnvoll ist weil ich meine das Spiel heißt ja immerhin Anno 1800. Mir ist klar, dass ihr jetzt nicht mehr das ganze Spiel umwälzen könnt und das fordere ich auch gar nicht, denn wie schon gesagt mir gefällt das Spiel schon recht gut.
    Wie ihr im Stream ja bereits angesprochen habt spielt das UI eine wichtige Rolle.
    Ich würde mir hier ehrlich gesagt eher ein „traditionelleres“ User Interface wünschen.
    Das aktuelle befindet sich zwar anscheinend noch in Entwicklung wirkt auf mich allerdings ein wenig zu „clean“ , wenn ich das so sagen kann. Ich denke einige Verschnörkelungen würden dem Ganzen sicherlich nicht schaden, auch wenn sie die Übersicht nicht behindern sollten. Des weiteren würde ich mir eine Abkehr von dem violetten Farbton wünschen. Ein dunkles Blau wäre meiner Meinung nach neutraler. Oder noch besser. Das UI übernimmt einfach die Farbe welche man in seinem (hoffentlich vorhandenen und variierbaren) Wappen hat.
    Vielleicht konnte ich ja die ein oder andere umsetzbare Idee geben.

    Ich wünsche euch noch viel Erfolg und viele Grüße,
    NapoleonI.

    • U Ubi-O5

      Hast du vielleicht ein paar Bilder zur Hand an was für Verschnörkelugnen du da denkst?

      • N NapoleonI.

        Nein, leider nicht aber ich dachte so an eine etwas abgeschwächte Form der Rocaillen, wie sie besonders zur Zeit des Second Empire in Frankreich verbreitet waren.

  19. H Humulb

    Jap, ich schreibe auch mal wieder,
    Mir hat bisher eigentlich das UI in jedem Teil gefallen. Weder mit Infos überladen, noch unnötig verschachtelt und immer ein gelungener Kompromiss aus dem “Zeitgeist“ des im Spiel behandelten Jahres und dem des Erscheinungsjahres, so hab ichs gerne. Besonders gut gefällt mir, wie flexibel das UI mittlerweile angepasst werden kann. Spätestens seit 2070 sind da ja wirklich ordentliche Möglichkeiten verfügbar. Sowohl die Hotbar, in die man Flotten, Gebäude, Spielbefehle (z.B. den schnellen Vorlauf) legen kann, als auch die für jede Insel einzeln anpassbare Infoleiste haben mich sehr überzeugt. Hier noch ein kleiner (aber möglicherweise mittelmäßig schwieriger) Vorschlag. Man könnte ein Feld der Infoleiste so belegen, dass es neben den Baumaterialien auch noch die auf der jeweiligen Insel am stärksten produzierte Ware anzeigt. Das wäre gerade bei Produktionsinseln sehr nützlich.

    • M Maxitown_der_3.

      oh ja das were gut hab ich mir in 1404 schon immer gewünscht.

    • D DfZug

      Ich hätte da noch eine andere Idee zu einem Thema das mich immer genervt hat. Und zwar musste ich das Rechtsklickmenü und die Leisten am unteren Bildschirmrand nach jedem neuladen oder einem neuen Spiel neu zusammensetzen. Das konnte einem schon mal ganz schön auf den Geist gehen wenn man immer alles voll hatte und eigentlich immer die gleiche Leiste verwendet…..
      Wie wäre es mit einer Funktion mit der am Anfang entweder immer gleich die Einstellungen vom letzten Spiel gespeichert sind oder einfach einer kleinen speicher- und wieder-Aufruf-Funktion. Mir persönlich würde das sehr helfen 🙂 .
      Wenn man ein neues Spiel beginnt und in der Leiste dann noch nicht freigeschaltete Gebäude sind kann man sie ja grau lassen.

  20. D Darklord_Betze

    Ich finde die Farben sehr angenehm fürs Auge, auch wenn Lila und Beige auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig erscheinen.

    Was das Baumenü betrifft hoffe ich sehr dass die Warenketten nicht wieder alle ihren eigenen Reiter haben. Im ersten Anno waren die Gebäude nach Wirtschaftszweig sortiert und hoffe das es auch wieder so sein wird. Bevölkerungsstufen hin oder her, aber es macht einfach Sinn Baumaterialien, Verbrauchsgüter, Industrie, Ornamente und co auf jeweils eine Seite zu packen, auch wenn am Anfang nur 1-2 Gebäude zur Verfügung stehen pro Seite.

    Am besten wäre dafür ein Häkchen in den Optionen einzubringen, damit Fans von der Bevölkerungsstufensortieren (welche als Standard eingestellt ist) diese auch behalten können.

    • S Sauerbraten95

      Ich habe Anno 1602 nie gespielt, die Aufteilung hört sich jedoch gut an. Persönlich hat es mich immer genervt, eine Produktionskette, welche man meistens am Stück baut, in verschiedenen Bevölkerungsstufen zusammensuchen zu müssen. Gerade wenn ein Spielstand schon weit fortgeschritten war, kam bei mir ab und zu die Situation auf, dass ich einige Sekunden mit dem Cursor über dem Baumenü schwebte und mich fragte, wo denn dieses Gebäude war. Meist half es dann nur, alle der Reihe nach durchzugehen.
      Die Umsetzung in Anno 2070 mit Reitern und Rechtsklickmenü für häufige Gebäude fand ich deshalb am besten, da der Gesamtsuchaufwand am geringsten war (man musste höchstens je 5 Icons in 3 Bevölkerungsstufen überprüfen, bis man das richtige gefunden hatte und die komplette Kette bauen konnte).

      Das Baumenü hat für mich zwei Funktionen:
      – Erkunden, welche Gebäude einer Bevölkerungsstufe neu freigeschalten sind (hier macht die Gruppierung nach Bevölkerungsstufen am meisten Sinn). Die Anordnung sollte dann wie bisher nach Freischaltreihenfolge geschehen.
      – Zügiger Zugriff auf ein Gebäude (hier sind nicht Wege, Häuser, etc. gemeint, die ich ständig brauche und separat im Schnellzugriff abgelegt habe). Hier macht eine Gruppierung nach Wirtschaftszweig Sinn. Als Untergruppierung evtl. noch nach Rohstofferzeuger, Zwischenproduktion, Endproduktion (was bei Überlappungen allerdings wieder kritisch ist). Es sollte eine Eigenschaft sein, die den meisten Spielern sofort einfällt, wenn sie an das Gebäude denken. Schließlich will ich das Icon noch schnell finden. Hierbei sollte es (von „weitem betrachtet“) eine charakteristische Form oder Farbe haben, sodass wenige Icons mit diesen Merkmalen herausstechen, die ich dann betrachte und entscheide, ob es das richtige ist. Eine Gruppierung nach Produktionskette hilft zumindest, Gebäude, die ich oft gemeinsam baue, in einem Rutsch zu finden.

      Als Negativbeispiel für schnelle Auffindbarkeit fallen mir die Forschungsicons in Anno 2070 und der Patrizierreiter in Anno 1404 ein.

  21. T TheNale

    Eine Sache zum UI. Bitte den Stadtnamen aus dem Zentrum des Bildes, da gehört er nicht hin. Wie in 2205 nach unten rechts bitte, danke.

    • E Ecopower

      Der Stadtname in der Mitte erinnert an die älteren Annos (1701,1404,…) und passt meiner Meinung nach zu einem historischen Anno sehr gut. Damals waren die Stadtnamen sehr wichtig, da jede Stadt versucht hat sich als etwas besonderes zu präsentieren. Außerdem hat der Stadtname in der Mitte den Vorteil, das der Spieler sofort weiß auf welcher Insel er sich befindet, da ein kurzer Blick nach oben meist intuitiv geschieht.

      • H Hexagon19

        Mal davon abgesehen gab es in 2205 ja gar keine Stadtnamen, nur den Namen der Region.

      • T TobFal_AUT

        Ganz deiner Meinung! Es bringt wieder diesen mittelalterlich, frühneuzeitlichen Flare mit sich. In 2205 waren die Stadtnamen ziemlich nebensächlich und wurden nie richtig beachten. Mir gefällt es, dass solche personalisierbaren Namen, vor allem auch wenn es dann in Richtung Multiplayer geht, gut erkennbar sind.

        Grüße ^^

  22. b bobi3500

    Hallo zusammen,

    Bisher ist mir an dem UI eigentlich nicht groß etwas schlechtes Aufgefallen. Sowieso haben mir die UI’s in den anderen Annos auch immer gut gefallen.
    Die einzige Anmerkung die ich zu machen hätte: offensichtlich habt ihr euch für voilett, als eine vorherrschende Farbe entschieden. Ich würde diese Entscheidung nochmal auf den Prüfstand stellen, denn voilett ist schon eine recht spezielle Farbe, die nicht unbedingt jeder mag. Das könnte schädlich für die UX sein.
    Man könnte entweder eine neutralere Farbe wählen oder ihr gebt den Spielern die Möglichkeit das UI selber zu gestalten (zumindest farblich) was bestimmt nochmal ein ordentlichen Mehraufwand bedeuten würde.

    Grüße

    • U Ubi-O5

      Wir haben im Moment keine Planung dazu, die Farbe des UIs anzupassen, aber bedenke, dass das Interface ein laufendes Projekt ist, welches wir in den kommenden Monaten immer wieder ändern können.
      An welche neutralere Farbe hättest du gedacht?

      • M Maxitown_der_3.

        ich dachte an braunes holz mit leichter Maserung wo am rand leichte ornamentartig ist die die form der box leicht betont in Kombi mit dem aktuellen Papier weis. wehre mein Gedanke sry wenn ich eich ins Gespräch platze.

        LG Maxitown

        • S Sauerbraten95

          Insgesamt finde ich die Farbgebung stimmig, auch wenn ich violett nicht intuitiv mit der Industriellen Revolution verknüpfen würde. Grobe Metalloberflächen als Leistenhintergrund fände ich noch in Ordnung. Mehr „Spielereien“ sollten es aber für mein Empfinden nicht sein.

    • m max.k.1990

      Naja… ich finde die Violette Farbe spannend, weil sie eben noch recht unverbraucht ist. Vielleicht spricht da auch der UX Designer aus mir 😀

    • s syntaxerror147

      Erstens finde ich die violette Farbe durchaus OK, zweitens fände ich es totale Ressourcenverschwendung, wenn man die Farbe der UI noch konfigurieren könnte. Der nächste Wunsch ist dann, die Farbe der Häuser anpassen zu können, die Kleidung der Leute und und und. Das ist für das Projekt Anno 1800 einfach alles andere als zielführend und nötig.

  23. A Annothek

    Neben einem gutem UI (da stimme ich zu) ist noch etwas wichtig.
    Eine gute Information über seine Inseln, Sektoren und Städte.
    Gibt es da auch Infos zu? Wird es wieder eine „Vogtei“ geben oder wie in 2070 eine Statistik-Zentrale?
    In Surviving Mars wurde mit dem neuestem DLC eine super Informationsseite eingefügt in der ich wirklich alles über meine Kolonie erfahren kann vom Bewohner bis zu Upgrades oder was auch immer mit zich Filtermöglichkeiten, wird Anno 1800 so etwas auch haben? Schon Siedler 3 hatte eine sehr gute Informationsseite.

  24. M Mr.Beko80

    Sehr interessant, auch das zur gezeigte Bildmaterial.
    Sieht sehr stimmig aus. Bis wann wird denn an dem Aussehen noch gearbeitet? Ist dies schon die favorisierte Endfassung?

    Die gezeigten Gegner, sind die wirklich nach „campaign“ und „sandbox“ aufgeteilt? Bedeutet also man nicht gegen jeden in der „sandbox“ antreten?

    Ich hatte bereits schon mal den Gedanken geäußert, von Eli Bleakworth Häftlinge zu erwerben um ungeliebte Arbeiten auf den eigenen Inseln durchführen zu können und so wie bei den Bettlern in 1404 mehr Auftstiegsmöglichkeiten zu erhalten.
    Nun sehe ich aber auch, dass anscheinend Gefängniswärter oder Polizisten zu erwerben / verschiffbar sind. Kann man damit seine Polizei aufstocken oder für die Niederschlagung eines Streikes verwenden?

    • S Sauerbraten95

      Zu den Spielständen:
      Ich vermute eher, dass es wie bei den Firmen in Anno 2205 abläuft: Auswahl von Schwierigkeitsgrad, Setting (Kampagne, Freispiel, Szenario, …) und Charakter zu Beginn. Auf diesem Stand wird dann immer weitergespielt mit dem Unterschied, dass man manuelle Speicherpunkte erstellen kann. Interessant sind dann die folgenden Fragestellungen:

      – Sind die Sessions bei Gründung des „Unternehmens“ fix oder kann man sich während des Spiels entscheiden, welche man hinzunimmt oder evtl. sogar wieder abstößt?
      – Hat der gewählte Charakter Einfluss auf Gameplayparameter, also eine abgeschwächte Form davon, wie man es von Rollenspielen kennt?
      – Sind Schwierigkeitsgrad, Setting und Charakter beliebig kombinierbar?

      Zu Bleakworth und Handel:
      Ich denke nicht, dass man Arbeitskraft als Gut kaufen kann / sollte. Ansonsten ist es eine gute Übersicht über Waren und Items, die er anbietet. Nur die Einzelpreise/-erlöse fehlen noch in der UI. Die Transferpfeile in der Mitte sind auch logisch (sowie die wahrscheinliche Funktion der Buttons). Mich macht allerdings die rechte Seite stutzig. Erwartungsgemäß hat das Schiff keine 9 Slots, also sind das nur die grün hinterlegten. Sollen links oben dann die Waren sein, die er einkauft? Hierbei kommt die semantische Zugehörigkeit der Slots nur schlecht rüber.

  25. H HuenerPlays

    Mir persönlich hat die klassische Baumenü-Aufteilung aus z.B Anno 1404 am meisten gefallen, da ich es unübersichtlich fand einzele Produktionen aus den verschieden Ketten rauszusuchen und alles lieber gleich aufgeteilt habe.
    Auch die Aufteilung der verschiedenen Gruppen in 2070 fand ich sehr unübersichtlich, sodass ich oft lange gesucht habe um normale Gebäude zu finden.
    Bis jetzt gefällt mir der Style der 1800 UI ganz gut und bedanke mich für eure toll Arbeit

    • k kaibioinfo

      Solche Dinge sind natürlich immer subjektiv. Ich fand das UI von 2070 eine gigantische Verbesserung gegenüber 1404. Das UI in Anno 1404 hatte einfach zu viele Defizite. So waren Straßen, Markthäuser etc. immer nach Bevölkerungsstufe sortiert. Auf einer Orientinsel musste man dann auf dem „Bauern“-Tab klicken um Straßen zu bauen. Der Infrastruktur-Tab in Anno 2070 war da sehr viel logischer. Auch die Gruppierung der Verarbeitungsbetriebe hat das UI sehr viel übersichtlicher gemacht.

      • j juliusschoeller

        Ich meine mich erinnern zu können, dass man zwei Optionen wie man das Baumenü sortiert haben wollte in 1404 hatte. Eins nach Bevölkerung sortiert und eins nach öffentlichen Gebäuden, ersten Produktionsstufe, zweiter Produktions stufe, ornamenten etc. sortiert.

        LG Julius

  26. L Lord.Roke

    Persönlich bin ich ein großer Fan des UI von Anno 2070 – das liegt aber vor allem an dem sehr modernen Look, der eben zu der Zeitepoche passt. Es ist klar, das ein Spiel, das um 1800 spielt, einen anderen Look verwendet. Es ist aber trotzdem schön, dass das UI in Anno 1800 wieder sehr klar und nicht mit Verzierungen überladen sein soll.

    Die Handels-UI sieht auch sehr intuitiv aus, allerdings frage ich mich wie die UI skaliert. Wenn man mehr als 4 Waren/Items auf einmal verkauft, wie werden diese angezeigt? Oder kann man nicht mehr auf einmal verkaufen? Hilfreich ist auch jeden Fall das die Bilanz des Handels angezeigt wird.

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Anno 1800 Landeinheiten haben muss.

  27. S Sn4x5

    Das UI von Anno 2070 war meiner Meinung nach bisher das Beste, allerdings sieht das neue auch vom Aufbau her sehr gut aus! Weiter so!

    Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Anno 1800 Landeinheiten haben muss.

    • A Annothek

      Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Anno 1800 Landeinheiten haben muss.

      ? Wozu? Keiner kennt das Kampfsystem und Anno ist nun mal kein Kriegsspiel.

      • F Franz.Stein

        Naja das gleiche kann man über euch Kriegstreiger aber auch sagen 😉

      • E Ecopower

        Anno hatte schon immer einen Kriegsanteil („Dreifaltigkeit“) der auch Landeinheiten beinhaltete, daher lässt sich nicht so einfach sagen, dass Anno kein Kriegspiel ist. Es gab sicherlich genug Spieler die, ähnlich wie Schönbauer schön-gebaut haben, die Annowelt in eine Kriegszone verwandelt haben. Allerdings finde ich, dass dieses Thema schon ausgiebig genug diskutiert wurde. Es gab viele, die Landeinheiten gerne im Spiel sehen würden und sicherlich auch mehrere, denen das nicht so wichtig ist. Die Entwickler wissen, dass es die Leute gibt, die Landeinheiten gerne hätten und vielleicht kommt ja dafür noch ein DLC raus.

        Deswegen finde ich jeder sollte jedem seine Meinung lassen und die nicht jedes Mal in Frage stellen. Das führt nur zu erneuten, derzeit unnötigen Diskussionen.

        Ich finde es schade, dass generell Kommentare gelöscht werden (in diesem Fall von Das_ist_Phil). Auch wenn dies ein heikles Thema ist, das schnell zu erneuten Diskussionen ausarten kann, sollte jedem die Möglichkeit gegeben werden die eigene Meinung zu äußern. Dann lieber schlichtend antworten.

        PS: Derzeit scheint es so als sei der Button „zum Antworten anmelden“ bei den Kommentaren falsch verlinkt.

        • U Ubi-O5

          Konstruktiv seine Meinung äußern ist gut, Spammen oder Flamen wollen nicht und wird gemäß unseren Regeln moderiert.
          Alle weiteren Kommentare dazu werden entfernt.

        • A Annothek

          KLar ein wenig Krieg kommt ja wohl auch, wenn auch nur per Schiff nur keiner kennt eben diesen Teil bisher. Ich habe lieber einen guten Part mit Krieg wie 2 die nur irgendwie halb sind.
          Daher abwarten, aber es stört irgendwann wenn in jedem Blog einige immer und immer wieder schreiben: Ohne Landeinheiten ist es kein Anno, denn das stimmt nicht schon 2070 hatte keine und 1404 war ja im Grunde schon der erste Schritt nach 1701 in die Richtung indem man diese zu „Stellungen“ zusammen gefasst hat.
          Aber hier wurden ja schon Schützengräben & Co. gefordert fürs Kriegsspielen.

          Warten wir ergo mal auf die Seekämpfe und dann sehen wir weiter, vorher bringt es eh nichts darüber zu spekulieren ob es gut oder schlecht ist.

          Ja die Button sind irgendwie falsch klickt man auf Anmelden unter einem Kommentar wird man zur Supportseite geführt….

Das könnte dich auch interessieren