• Unkategorisiert

DevBlog: Paläste der Macht

  • 18.03.2020

“Wenn du nicht dein eigener Palast bist, wird die Welt
für dich zum Gefängnis“ schrieb der Poet John Donne einst; eine Idee die sich
im Laufe der Jahrhunderte viele Majestäten und Tyrannen zu eigen machten, indem
sie sich mit extravaganten und selbstherrlichen Palästen als Ausdruck ihrer
Macht und ihrer gottgegebenen Privilegien selbst ein Denkmal setzen wollten.
Die ungewaschenen Massen schauten voller Ehrfurcht auf die Schönheit und den
Größenwahn dieser Bauwerke, und fühlten sich unbedeutender als je zuvor.

Mit dem Bau dieser großflächigen und reichverzierten
Paläste versuchten Herrscher die innere Leere mit Prestige auszufüllen.
Sämtliche Ecken und Kanten waren goldverziert, die Kaminsimse überladen mit sündhaft
teuren Kunstwerken, und endlose Reihen von Ölgemälden an den Wänden zeugten von
ihren langen Ahnenreihen. Aber natürlich ist der einfache Anschein von Macht
nicht genug.

Ein wahrhaft angemessener Machtsitz muss
selbstverständlich auch Teil der Staatsgeschäfte sein. Der Bau eines derart
prunkvollen Gebäudes darf niemals nur den Anschein erwecken, dem Größenwahn
eines Herrschers Ausdruck zu verleihen- er muss einen direkten Bezug zum
täglichen Leben der Untertanen haben. Gleichermaßen Herz und Gehirn des
Regierungsapparates, muss er der Ort sein, an dem Räume voll mit den klügsten
Köpfen der Nation schwerwiegende Entscheidungen treffen. Der Palast ist der Ort,
an dem alle Nerven des Imperiums zusammenlaufen, von dem aus Entscheidungen ins
gesamte Land hinausgehen, an dem die wirklichen Geschäfte stattfinden…

Der Palast ist eines der klassischen Anno-Elemente, das seit der Geburt der altehrwürdigen Serie mit Anno 1602 im Jahre 1998 dabei war. Seitdem kehrte er immer wieder in seiner Rolle als Endgame-Ziel zurück; etwas auf das man mit Freude und Stolz hinarbeiten konnte, wenn man die meisten anderen städtebauerischen Herausforderungen schon erfolgreich gemeistert hatte. In diesem Sinn war er stets der ultimative Ausdruck eurer Leistungen. Jetzt ist der Palast kurz davor seine triumphale Rückkehr zu feiern; nicht nur als der Beginn der 2. Season von Anno 1800, sondern auch um seine vorbestimme Rolle als Sitz Eurer Macht einzunehmen.

 

Ein angemessener Palast für jeden industriellen Herscher

Majestätische und modulare Flexibilität

Das Erste, was den meisten Spielern beim Anno 1800 Palast ins Auge springen wird, ist seine prunkvolle Optik. Er reiht sich nahtlos zwischen dem Botanischen Garten, Museum und Zoo als das neueste modulare Bauwerk ins Spiel ein, mit voller Flexibilität darüber, wie ihr die 6 verschiedenen Module (gerade Stücke, Tore, Ecken, Verbindungen, Kreuzungen und Endstücke, sowie visuelle Varianten der geraden Teile) anordnet.  Wie bei unseren anderen modularen Bauprojekten beginnt alles mit dem Hauptgebäude, dass Ihr freischaltet sobald der erste Investor Euer Imperium sein Zuhause nennt (gesetzt den Fall natürlich, dass Ihr die nicht unerheblichen Baukosten stemmen könnt). Ihr werdet zudem eine anfängliche Anzahl Module konstruieren können, die auf Eurem Profil-Level basiert. Danach schaltet Ihr durch das Anlocken weiterer Einwohner und das Aufleveln Eures Profils zusätzliche Module zum Bau frei.

Die gute Nachricht ist- es gibt keine harte Begrenzung der Modulanzahl, und ein Community-Mitglied hat in einem unserer Fokustests tatsächlich mehr als 130 Module gebaut! Bevor Ihr jetzt allerdings schon anfangt vor dem inneren Auge eine Welt aus Palästen zu sehen, gilt es ein paar Einschränkungen zu bedenken: Ihr könnt nur einen einzigen Palast in Eurem Imperium errichten, und nur in der Alten Welt (also entweder in der Startsession, oder Cape Trelawney aus dem „Gesunkene Schätze“ DLC).

 

Tretet ein in die Hallen der Macht

Abseits dieser Einschränkungen könnt Ihr euch beim Palastbau allerdings voll austoben, und wir haben in unseren internen Tests schon viele spannende Kombinationen gesehen- von opulenten Schlossgärten bis hin zu Museen oder sogar einer Weltausstellung, die im Palastinnenhof konstruiert wurde! Und natürlich könnt Ihr sowohl Straßen als auch Schienen durch die Tore verlegen, so dass alles was Ihr in den Höfen anlegen wollt, immer gut mit dem Rest der Insel verbunden ist!

Demonstriert Buff für Buff Eure Macht

Aber was ist mit den Spielern, denen die Optik egal ist, höre ich einige von Euch fragen? Na gut, dann reden wir mal über Ministerien und Richtlinien! Sobald Ihr Euren Palast konstruiert habt, erhaltet Ihr direkt Zugriff auf ein oder mehrere Ministerien (basierend auf der Attraktivität der Stadt), wobei zusätzliche Ministerien gegebenenfalls freigeschaltet werden können, wenn Eure Insel an Attraktivität gewinnt. Aber was genau machen sie? Zunächst einmal gibt Euch jedes freigeschaltete Ministerium direkt einen permanent verfügbaren passiven Buff, wie zum Beispiel +200 Tonnen Insellagerraum pro Hafenmeisterei (jedes Ministerium ist auf einen bestimmten Aspekt Eures Imperiums spezialisiert, wie Verwaltung, Kultur oder Transport). Darüber hinaus – und hier wird das Ganze dann richtig spannend – gibt euch jedes freigeschaltete Ministerium eine Anzahl von Richtlinien zur Auswahl, von denen jederzeit nur eine aktiv sein kann (wobei Ihr sie jederzeit austauschen könnt). Diese geben Euch zusätzliche Flexibilität und Kontrolle darüber, dass Ihr für jede Situation auf Eurer Insel die Richtige Politik führen könnt.

 

Im Laufe der Zeit könnt ihr diese Ministerien freischalten

Natürlich wäre es nicht Anno, wenn nicht auch die Logistik eine wichtige Rolle spielen würde- alle Effekte des Palastes wirken nur in einem bestimmten Radius um das Gebäude, und nur entlang des Straßennetzwerkes (wobei es reicht das Hauptgebäude des Palastes mit der Straße zu verbinden, und die weiteren Module frei stehen können). Und damit der Kreis sich schließt, und um sicherzustellen, dass Euch einige schwere Entscheidungen bevorstehen, erweitert sich der Radius dieser Effekte mit jedem zusätzlichen Palastmodul. Wollt ihr einen minimalistischen Palast, um möglichst viel Raum für Eure Wirtschaft zu lassen? Oder sollen es genug Module sein, um ganz Crown Falls mit den Effekten abzudecken? Die Entscheidung liegt wie immer bei Euch!

 

Womit wir zum letzten Teil des Puzzles kommen, den Regionalministerien.
Dabei handelt es sich sozusagen um Außenposten des Palastes, von denen ihr
einen auf jeder Insel in der Alten Welt und in Cape Trelawney errichten könnt
um eine einzelne Richtlinie (ausgewählt aus allen freigeschalteten Ministerien und
Richtlinien) lokal zu nutzen. Abgesehen davon folgen die Regionalministerien denselben
Regeln wie der Palast selbst- sie geben einen passiven Buff (basierend auf dem Ministerium
dessen aktiven Effekt ihr ausgewählt habt) und Gebäude müssen sowohl in ihrem
Radius als auch mit der Straße verbunden sein, um davon zu profitieren. Und ja-
zusätzliche Palastmodule erweitern auch die Reichweite sämtlicher Regionalministerien.
Viel Spaß beim Puzzeln!

Beginnt eure Herrschaft am 24. März

Und dann kann es auch schon fast losgehen! „Paläste der
Macht“ verbindet viel Flexibilität beim modularen Palastbau mit einigen
kniffligen Entscheidungen, wenn es um die Frage geht, welche Eurer Inseln wohl
am meisten von welchem Buff profitieren wird. Darüber hinaus könnt ihr Eure
Expertise mit fünf neuen Achievements beweisen, und zwei neue Sets von
Ornamenten über den Ubisoft Club freischalten. „Paläste der Macht“ wird ab dem
24. März für alle Besitzer des Season 2 Passes verfügbar sein, und zudem ab
diesem Tag auch zum Einzelkauf für 9,99€ erhältlich sein. Allerdings müssen wir
auf Grund der aktuellen Covid-19 Pandemie leider auf unseren normal üblichen
Release-Stream verzichten. Passt gut auf Euch und Eure Mitmenschen auf, und
haltet wie immer ein Auge auf die Anno Union für die neusten Nachrichten rund
um Anno.

 

Ein erleuchteter Palast bei Nacht

Kommentare

15 Comments
  1. L Lutti1988

    Hallo,

    ich habe Anno 1800 über Steam, habe den Season Pass gekauft (bei Uplay im Shop) aber habe den Content nicht bekommen.
    Bei Steam selbst war der Season Pass 2 ja auch nicht und ist auch aktuell nicht zu finden.
    Jetzt habe ich den Season Pass 2 bezahlt, aber nicht freigeschaltet bekommen wenn ich das Spiel starte -.- Danke Ubisoft

  2. H Hexagon19

    Das DLC klingt wirklich gut, wie ihr schon selber sagt gehört ein Palast schon seit Beginn zur Anno Reihe, und deshalb auch zu einem der besten (wenn nicht sogar dem besten) Teile.

    Ich finde es ist auch eine sehr gute Neuerung dem Palast eine Funktion zu geben außer gut auszusehen. Mich wundert nur ein wenig, dass es kein Ministerium für Verteidigung gibt mit dem geschützte gebufft werden.

    Aufgrund der aktuellen Situation kann ich nachvollziehen, dass auch ihr Einschränkungen hinnehmen müsst. Ich sehe aber auch was Gutes in dieser Krise: Dadurch dass ich jetzt im Home-Office bin fällt der Arbeitsweg weg und ich kann mehr Zeit in Anno investieren.

    Nichtsdestotrotz wünsche ich euch dass ihr gesund bleibt.

    Gruß Hexagon

  3. B Bitmarck

    Moin, moin,

    eine kleine Unsicherheit bleibt noch, ich kann den Palast auch wieder abreißen und in einer anderen Session wieder aufbauen, oder?

    • d dbdosto

      warum sollte das denn nicht gehen? Ich bin mal so frei, diese Antwort zu geben

      • B Bitmarck

        Ich denke zwar auch, dass das kein Problem sein sollte, aber ein bisschen Zweifel bleibt halt immer.

        • T TobiDer11

          Valle hats ja gemacht, also kein Problem

  4. F Fellliiix

    Hallo Anno Union:)

    Danke für den informativen Text! 🙂

    Ich hätte eine Frage. Wird es jemals noch etwas zu der Neuen Welt geben? Sei es vllt ein Pendler Kai für die Neue Welt was denke ich kein großes DLC benötigen würde? Oder vllt. eine Dritte Stufe der neuen Welt? Spiele Diese Region sogar am liebsten mit der Antarktis zusammen!

    Freue mich auf eine Antwort und hoffe auf noch viele Stunden Anno! 🙂

  5. b banberg

    Jetzt gilt es Attraktivität egal wie zu generieren, um ein tollen Palast zu konstruieren…
    Habt ihr gut erklärt, nun sollten alle Zweifel ausgeräumt sein.

    Bleibt GESUND und, haltet Abstand!

  6. j jdredd62

    Moin und Grüße aus Hamburg,

    danke für die umfangreiche Erklärung des ersten DLCs.
    Ich freue mich schon darauf … aber wichtig ist in der derzeitigen Situation:

    Passt auf Euch und den Euren gut auf.

  7. f fichtefichte

    Hallo!
    Danke für den gut geschriebenen Text!
    Ich habe gleich richtig Lust auf den DLC bekommen.
    Der Palast passt perfekt in mein derzeitiges Spiel:
    Investoren in der Alten Welt und Crown Falls noch dünn besiedelt.
    Dann locke ich mal, bis zum 24.März, die Investoren nach Crown Falls!
    Danke!
    > und gutes Durchkommen allen Annomenschen =)

  8. L Lemminck

    Buffs, Ministerien, Außenposten,……wieso muss ich an FarCry4 denken? 😉
    Im Ernst… sieht gut aus, ich freu mich schon richtig darauf Buff an Buff zu reihen, der Palast selbst wird auch ein herrliches Puzzle, ein Weihnachtsmarkt im Innenhof hätte doch z.B. was;)

    Ein kurze Frage auf den 3 Bildern zum Schluss sieht man bei der Hafenmeisterei als Effekt einmal 240T/Hafenmeisterei auf dem mittlerem Bild, rechts jedoch 200T/Hafenmeisterei, ja was denn nu? 😉

  9. d dbdosto

    the best wishes for the whole crew; bleibt uns bitte alle erhalten …

You may also be interested in