• Anno 1800
  • DevBlog

DevBlog: Jahrmarktspaket Cosmetic DLC

  • 07.08.2020

Hey Anno Community,

Heute wolle wir euch mit hinter die Kulissen und die Magie eures ganz persönlichen Jahrmarktes nehmen, der dank des treffend benannten „Jahrmarktpaketes“ Cosmetic DLC schon ab nächster Woche seine Pforten öffnen kann.

Bevor wir den Entwicklungsprozess der neuen Ornamente erklären wollen wir aber zunächst etwas weiter ausholen, um über das Konzept von Cosmetic DLCs im Allgemeine zu sprechen. Eines der Dinge, die unsere Anno-Community so besonders macht, sind die sehr unterschiedlichen Spielertypen, die alle ihre ganz eigenen Nischen innerhalb der Spiele finden und verwirklichen. Traditionell sind zwei der Hauptströmungen die optimierenden Min-Maxer für die es vollkommen in Ordnung ist wenn ihre Einwohner zusammengepfercht leben solange sie es schaffen noch ein paar tausend mehr von ihnen auf einer Insel anzusiedeln um damit den nächsten Rekord zu knacken; das Gegenstück dazu sind die bekennenden Schönbauer, die in Anno in erster Linie ihre digitalen Modellbau-Träume verwirklichen wolle, ohne sich zu viele Sorgen um die Effizienz zu machen.

Wenn wir an Plänen für unsere Post-Launch Strategie und DLCs arbeiten haben wir natürlich immer diese verschiedenen Spielertypen im Hinterkopf, und versuchen neue Inhalte zu entwickeln die allen Anno-Spielern etwas Neues bieten können. Beide unsere derzeit erhältlichen Season 2 DLCs, „Paläste der Macht“ und „Reiche Ernte“ sind gute Beispiele hierfür, da sie den wirtschaftlich interessierten Spielern neue Spielmechaniken bieten, gleichzeitig aber auch die Werkzeugkiste der Schönbauer um spektakuläre neue Anblicke erweitern.

Der Nachteil ist allerdings das solche breit gefächerten DLCs jeweils mehrere Monate Entwicklungszeit benötigen, was zwangsläufig zu Flauten an neuen Anno 1800 Inhalten führen kann. Hier können Cosmetic DLCs für Abhilfe sorgen, da sie es uns erlauben auch in den längeren Wartezeiten zwischen den großen DCLs hin und wieder neue Inhalte für Anno 1800 zu liefern. Während ein DLC wie „Land der Löwen“ ein größeres Team über Monate hinweg beschäftigt, können einige Artists in einigen Wochen neue Ornamente entwickeln und implementieren. Dadurch haben wir auch die Möglichkeit thematisch starke, aber eventuell eher nischenhafte Inhalte zu veröffentlichen (zum Beispiel werden Spieler mit einer allgemeinen Aversion gegenüber den Feiertagen unserem „Weihnachtspaket“ eher wenig abgewinnen können).

Deshalb sind Cosmetic DLCs auch nicht Teil des Season Pass, da wir hier nicht den Preis mit Inhalten, von denen wir wissen das viele Spieler ihnen nichts abgewinnen können nach oben treiben wollen. Vielmehr denken wir das hier ein à la Carte-Modell bei dem frei gewählt werden kann welche Inhalte ansprechend sind am besten funktioniert.

Das waren einige der Punkte in unseren Köpfen, als wir im letzten Dezember mit dem „Weihnachtspaket“ den ersten Cosmetic DLC für Anno 1800 veröffentlicht haben. Unmittelbar nach dem Release war euer Feedback dann auch sehr eindeutig: 1.) Anno-Spieler lieben Ornamente, und können nie genug davon bekommen, aber 2.) würden saisonal neutralere Themen bevorzugen, so dass die neuen Verzierungen auch guten Gewissens über das ganze Jahr hinweg in den Städten benutzt werden können. Darüber hinaus habt ihr uns regelrecht mit Ideen, Vorschlägen und Wünschen für zukünftige DLCs bombardiert (und tatsächlich waren auch diese Listen der Ursprung der industriellen und landwirtschaftlichen Ornamente in „Reiche Ernte“!).

Wir haben eure Ideen fleißig gesammelt und an unser Art Team weitergegen, damit sie das Potenzial aus den jeweiligen Ideen ein Paket von 15-25 Ornamenten (je nach Größe und Komplexität) zu schnüren prüfen konnten.

Beispielsweise haben sich viele von euch maritime Ornamente für die Häfen gewünscht; hier haben wir nach einigen technischen Tests leider festgestellt das diese auf Grund des allgemeinen Mangels an Hafenbauplatz direkt mit dem Gameplay kollidieren würden. Schlussendlich legte sich das Team auf drei potenzielle Themen fest, bei denen wir das Potenzial für spannende Ornamente sahen: einen Zirkus, generelle Requisiten für das industrielle Stadtleben und den Jahrmarkt.

Schließlich entschieden wir uns, die Entscheidung über das finale Thema für den zweiten Cosmetic DLC den Mitgliedern der Anno Union, die uns stets treu unterstützt haben, zu überlassen.

Dementsprechend gab es im vergangenen April die Abstimmung, bei der ihr die Wahl zwischen den drei möglichen DLCs mit den Projektnamen „Geschäftiges Stadtleben“, „Ein Ausflug ins Zirkuszelt“ und „Ein Tag im Vergnügungspark“ hattet. Selbstverständlich hatten auch wir im Anno-Team alle unsere jeweiligen Favoriten, denen wir (gar nicht so heimlich) die Daumen drückten; ihr könnt euch also sicher sein dass jeder Wechsel an der Spitze der Abstimmung sofort in diversen internen Chats geteilt wurde! Am Ende konnte der Jahrmarkt mit dem denkbar knappsten Ergebnis die Wahl für sich entscheiden.

Nachdem die Entscheidung gefallen war, machten sich unsere Künstler direkt an die Ideenfindung und die ersten „Scribbles“. Diese groben Zeichnungen sind dazu gedacht, möglichst schnell eine Vielzahl von Ideen zu generieren und dem Team somit eine Idee zu geben, welche Form die neuen Inhalte im Spiel annehmen könnten.

Bei der Entscheidung, welche der Scribbles in die engere Auswahl kommen, gilt es ein paar Punkte zu beachten:

  1. „Player Fantasy“: Was sind Ornamente die Spieler vom jeweiligen Thema auf jeden Fall erwarten werden? Beispielsweise war es offensichtlich, dass der Jahrmarkt nicht ohne ein Riesenrad auskommen würde, weshalb wir es direkt in das Artwork für die Abstimmung gepackt haben.
  2. Abwechslung: Unsere Cosmetic DLCs sollen bei ihren Ornamenten eine gute Mischung an verschiedenen Größen haben, um Spielern eine möglichst freie Hand bei der Platzierung zu geben. Beispielsweise möchten wir immer 1-2 große Hauptattraktionen (wie beispielsweise das Karussell im „Weihnachtspaket“), einige mittelgroße Teile, sowie eine Auswahl an flexiblen kleinen Ornamenten haben, mit denen eventuelle Lücken zwischen anderen Gebäuden gefüllt werden können.
  3. Passt das?: Trotz hartnäckiger Gerüchte über einen angeblichen Ego-Modus in Anno 1800 wird das Spiel aus der isometrischen Perspektive gespielt. Auch das müssen wir stets im Kopf behalten, denn nicht alles, was großartig aussieht wenn man davorsteht, hat von schräg oben betrachtet dieselbe Wirkung.

Während dieser Entwicklungsphase kam auch schnell die Idee auf eine Achterbahn als zweites Kernstück des DLCs neben dem Riesenrad zu nehmen, was eines der größten Ornamente in der Geschichte von Anno ist.

Als nächstes kommen die ersten groben 3D Modelle für die ausgewählten Konzepte. Obwohl noch sehr grob in der Ausarbeitung und untexturiert, geben sie dem Team eine gute Vorstellung davon, wie sie sich in die Spielwelt und die bisher existierenden Gebäude einfügen werden. Sobald ein Ornament diese finale Hürde genommen hat, geht es an die Fertigstellung und das Polishing, um es für sein großes Debüt im Spiel vorzubereiten.

Aber natürlich wäre es nicht Anno, wenn die Welt nicht volle Leben wäre, weshalb ein Cosmetic DLC natürlich auch Anpassungen beim Feedback benötigt. Falls dir der Begriff nichts sagt, keine Sorge – “Feedback Unit“ ist der Name den wir intern den vielen Bewohnern der Anno-Welt geben, die durch eure Städte wandern, um euch Aufschluss über ihren aktuellen Zustand zu geben (wie beispielsweise die Scharen von Besuchern, die sich um Zoo-Gehege mit besonders seltenen Tieren sammeln). So wäre es undenkbar gewesen, unser „Weihnachtspaket“ zu veröffentlichen, ohne einen Gastauftritt des Herren Claus höchstpersönlich!

Sobald alle Ornamente mitsamt ihrer Feedback-Einheiten fertiggestellt sind, fehlen nur noch die Icons für das Baumenü, damit ihr sie auch in eurem blühenden Wirtschaftsimperium platzieren könnt; hier kommen die Kollegen vom UI-Team zum Zuge, um den Cosmetic DLC voll über die Ziellinie zu tragen. Stichwort Baumenü: Wir gehen davon aus das der eine oder die andere neugierig ist, was denn genau Teil des „Jahrmarktpakets“ ist? Na dann:

  1. Riesenrad
  2. Achterbahn
  3. Kasse
  4. Eiscremestand
  5. Zuckerwattestand
  6. Dosenwerfen
  7. Schießbude
  8. Essensstand
  9. Getränkestand
  10. Hau-den-Lukas
  11. Fotowand
  12. Drehorgelspieler
  13. Ballonverkäufer
  14. Porträtzeichner
  15. “Willkommen”-Eingang (plus eine Variante)
  16. Stehtisch

Und das Beste am Ganzen? Ihr müsst gar nicht mehr lange warten, bis ihr euren eignen Jahrmarkt eröffnen könnt, denn unser zweiter Cosmetic DLC für Anno 1800 erscheint schon am 11. August um 18 Uhr deutscher Zeit, zum Preis von 4,99€!

Ein letztes Thema, das schon oft aufkam, ist die Frage nach dem knappen Verlierer unserer Abstimmung, dem „Geschäftigen Stadtleben“-Paket. Die Antwort ist, dass wir sehr gerne einen weiteren Cosmetic DLC zu diesem Thema veröffentlichen würden! Sollte sich das „Jahrmarktpaket“ als so beliebt erweisen, wie wir hoffen, würden wir sehr gerne das „Geschäftige Stadtleben“-Paket gegen Ende des Jahres (nach „Land der Löwen“) veröffentlichen. Wir haben auch schon viele Ideen, wie beispielsweise einen kleinen Teich mit Tretbooten, um euren Stadtbewohnern in den Sommermonaten etwas Abkühlung zu verpassen! Aber das ist noch Zukunftsmusik – für den Moment freuen wir uns darauf, viele Screenshots von euren Jahrmärkten zu sehen!

Bis bald, und bleibt vor allem gesund,

Das Anno Team

Kommentare

48 Kommentare
  1. W Wiwion

    Ich find die Cosmetischen DLCs auch ne super Sache, da ich gerne etwas optische Abwechslung in meinen Städten habe.

    Was ich mir noch wünschen würde, neben neuen Ornamenten wären alternative Skins für Gebäude – zum einen Krankenhäuser die mehr den Charakter eines Lazerts haben für die ärmeren Viertel, damit es optisch dort besser hinein passt und Feuerwehren die zwischen in Ingenieuren- und Inverstorenhäusern nicht wie schäbige Abstellhütten aussehen.
    Zum anderen für Gebäude die zu den KIs passen – z.B. einen Asiatischen Tempel statt der Kirche für unsere junge Prinzessin, ein Zaubereivorstellungen statt einem Varieté oder dem Wirtshaus bei Willie, Kasernen statt Polizeiwachen bei Vincente usw.
    Da liese sich sicher etwas zusammen finden was der anderen KIs einzigartigere Städte verleien könnte wie es auch bei Dr. Mercier der Fall ist.

  2. 7 76561198072273781

    Hallo Anno-Team,

    ich würde das DLC Jahrmarkt auch gerne kaufen. Aber ist werde im UPlay-Shop, noch im Spiel , zu erwerben.
    Im Spiel anbieten und wenn auf „Kaufen“ klickt dreht sich nur was. Aber nichts passiert.

    Und mein 2. Problem. Warum erscheint hier beim Kommemtar, nicht mein User-Name, sondern diese superlange Zahl?

    Bitte beides korrigieren

  3. B Black_Dragon_96

    So jetzt nochmal richtig da sich mein Kommentar irgendwo als Reply angehängt hat.

    Zitat:
    „Beispielsweise haben sich viele von euch maritime Ornamente für die Häfen gewünscht; hier haben wir nach einigen technischen Tests leider festgestellt das diese auf Grund des allgemeinen Mangels an Hafenbauplatz direkt mit dem Gameplay kollidieren würden.”

    Nehmts mir jetzt bitte nicht übel aber so ganz erschließt sich mir diese Aussage nicht.
    Zum einen verstehe ich nicht in wie fern die Ornamente mit dem Gameplay kollidieren sollen. Nach meiner Ansicht steht ein Ornament da einfach so rum und interagiert jetzt nicht mit anderen Elementen wie das z.B. ein Schiff tut.
    Zum anderen bin ich überrascht das ihr bei euren Tests Platzprobleme festgestellt habt. Das will ich an dieser Stelle auch gar nicht in Zweifel ziehen, denke mir gleichzeitig aber auch das der Wunsch der Spieler ja irgendwo herkommen muss.
    Kurz: Wenn der Spieler Platzprobleme hat, warum sollte er sich dann etwas wünschen was ihm nochmehr Platz wegnimmt?

  4. 7 76561198077858689

    Jetzt möchte ich auch mal meinen Senf zur Ornamente-im-Hafenbereich-Thematik zugeben 🙂
    Ich kann gut verstehen, dass der Platz im Hafenbereich oft knapp ist und viele Spieler ihn bestimmt nicht mit 15-25 verschiedenen kosmetischen Ornamenten bebauen wollen. Allerdings kommt die optische Vielfalt im Hafen meiner Meinung nach deutlich zu kurz. Deshalb spreche ich mich für ein DLC aus das das aktuelle gameplay aufgreift!
    – (weitere) Variationen von bestehenden Gebäuden wie Lagerhaus/Anlegestelle/Reparaturkran/Werft mit bekannter Funktionalität
    – verschiedene Größen der Lagergebäude mit entsprechend angepassten Kapazitäten
    – mehrere Ausbaustufen der Hafengebäude mit verschiedenen Dachfarben und leicht veränderten Eigenschaften
    – Weitere Gebäude wie Hochseefischerei, Reparaturdocks, kleinerer Besucherhafen,
    – kleine Statuen und Ornamente (1×1 bis 3×3) für entstandene Lücken

    • 1 1576425697

      Schöne Ideen, aber was daran ist noch „kosmetisch“, außer den Statuen und Ornamenten?

    • U Ubi_MarcelH

      Das wäre dann allerdings kein Cosmetic DLC mehr, denn hier geht es ja explizit um rein visuelle Inhalte durch deren Kauf keine spielerischen Vorteile oder Änderungen entstehen.

      Gruß,
      Marcel

  5. f fanboy_666

    Den Hinweis, dass das Stadtleben DLC vielleicht doch noch kommt, finde ich großartig. Es MUSS kommen! 😀 Ich hatte dafür gestimmt und das Ergebnis war ja echt knapp. Von daher wäre es ein prima Move, das noch zu bringen.

    Ansonsten freue ich mich auf 18 Uhr.

    Ich frage mich echt, warum die üblichen Meckerer immer darauf verweisen, dass früher die Bonusinhalte gratis waren… Die Zeiten haben sich längst geändert, die Branche hat sich ganz massiv verändert. Ich weiß noch, wie sich z.B. alle aufgeregt haben, dass man „online“ sein musste, um ein Spiel zu starten. Ist auch Schnee von gestern, regt sich niemand mehr drüber auf.
    Jetzt ist halt die Zeit der Zusatz-(Optik)-Bonbons für ein kleines Taschengeld, die niemand gezwungen ist, zu kaufen. Bei anderen Games ist das längst Gang und Gäbe (CoD MW).

  6. K King-Lui-XVI

    Ich habe jetzt nirgendwo im Beitrag gelesen, was es mal kosten soll (oder habe ich es übersehen?), nur in den Kommentaren, aber das Geld bzw. der Preis ist nicht das Problem. Die Buden und die Fahrgeschäfte sehen hübsch aus und sind eine Bereicherung, egal ob es in dieser Zeit passt, oder wie einer die Achterbahn bemängelt hat, die würde den Überschlag nicht schaffen. Von der Grafik und Logik passt so einiges nicht zusammen, aber das ist mir egal, Anno 1800 macht mir trotzdem Spaß und spiele es gerne (auch wenn ich Monate auf die Beseitigung des Öltanker-Bug warten muss – ganz traurig).
    Also das Problem ist nicht das Geld/Preis (das ist Gerechtfertigt), dass Problem ist der Platz auf einer Insel. Neben Wohnhäuser, Palast, Universität, Weltausstellung, ein paar Betriebe, …, kommen noch Berge und Flüsse. Es fehlt einfach der Platz! – Leider

    • B Bastian Thun

      Ja hast du, 4,99 Euro, zu finden hier im letzten Absatz:“Ihr müsst gar nicht mehr lange warten, bis ihr euren eignen Jahrmarkt eröffnen könnt, denn unser zweiter Cosmetic DLC für Anno 1800 erscheint schon am 11. August um 18 Uhr deutscher Zeit, zum Preis von 4,99€!“

  7. S Svenylein

    Vielleicht habe ich es überlesen, aber hat dieser Jahrmarkt irgendwelche spielerischen Auswirkungen? Also zum Beispiel mehr Besucher der Insel, was zu mehr Einnahmen führt oder ist er nur eine optische Schönheit?

    Hab mir damals das Weihnachts DLC gekauft und nicht wirklich ein Unterschied gemerkt. Aber wunderschön sind die Sachen trotzdem und 5,- EUR zahle ich dafür gerne. Und das nicht nur, weil es jetzt ganzjährig Kandidaten Äpfel und gebrannte Mandeln gibt.

    • B Bastian Thun

      Ganzt bewusst handelt es sich dabei um „kosmetische DLCs“ für Schönbauer, die keinen Eingriff auf die Spielmechaniken vornehmen. Der Ursprung kommt tatsächlich aus dem Wunsch der Community heraus, mehr Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung der Stadtlandschaft zu bekommen.

  8. a andrenalin372

    Hallo Blue Byte,
    ich freue mich über dieses Cosmetic-DLC, bzw. das Ihr überhaupt solche DLCs für einen fairen Preis anbietet.
    Allerdings wird meine Freude von Eurer Achterbahn sehr getrübt. Und dabei meine ich nicht mal das es eine solche Bahn damals nicht gegeben haben könnte (Loopings schon, allerdings nicht sehr Gesundheitsfördernd), sondern ich meine die Propertionen der Bahn: Der Looping ist wesendlich höher als die Abfahrt. Das ist besonders gut zu sehen in diesem Blog im Vorschaubild ganz oben: Da sieht man den Looping und rechts daneben (hinterm Riesenrad) die kleinere Abfahrt.
    Anno lebt doch auch von seiner optischen Wucht. Und genau deshalb sind so Kleinigkeiten wie der Übergang von Kaimauer zu Gehweg, bzw der wesendlich dunklere Untergrund bei den Baum-Ornamenten vielen Spielern ein Dorn im Auge. Mir auch. Und deshalb schreibe ich auch gerade diesen Text, weil ich solche Design-Patzer einfach nicht verstehe, bzw, warum diese immer noch nicht angepasst wurden.
    Jedes kleine Kind das mit Lego eine Achterbahn baut, weiss das die Abfahrt den höchsten Punkt haben MUSS. Was mich an der Sache so ärgert ist das Offensichtliche. Genauso könntet Ihr auch die Schiffe Kiel oben fahren lassen. Das wäre genauso blöd. Es ist so ein grober Schnitzer das ich es nicht fassen kann, das so etwas durchgewunken wird und es so in das fertige Spiel schafft. Wer designt denn sowas?
    Nochmal: Ich freue mich über jedes DLC das für Anno raus kommt und bin auch nicht abgeneigt diese zu kaufen. Und ich verneige mich auch vor Eurer Arbeit. Aber manchmal scheint Euch Eurer eigenes Schaffen einfach egal zu sein.
    Schade!

  9. P PantherLamm9344

    Das sieht sehr gut aus vielleicht kann man ja dann im Riesenrad/Achterbahn mitfahren und seine Stadt mal aus einem anderen Winkel betrachten

    • B Black_Dragon_96

      „Beispielsweise haben sich viele von euch maritime Ornamente für die Häfen gewünscht; hier haben wir nach einigen technischen Tests leider festgestellt das diese auf Grund des allgemeinen Mangels an Hafenbauplatz direkt mit dem Gameplay kollidieren würden.“

      Nehmts mir jetzt bitte nicht übel aber so ganz erschließt sich mir diese Aussage nicht.
      Zum einen verstehe ich nicht in wie fern die Ornamente mit dem Gameplay kollidieren sollen. Nach meiner Ansicht steht ein Ornament da einfach so rum und interagiert jetzt nicht mit anderen Elementen wie das z.B. ein Schiff tut.
      Zum anderen bin ich überrascht das ihr bei euren Tests Platzprobleme festgestellt habt. Das will ich an dieser Stelle auch gar nicht in Zweifel ziehen, denke mir gleichzeitig aber auch das der Wunsch der Spieler ja irgendwo herkommen muss.
      Kurz: Wenn der Spieler Platzprobleme hat, warum sollte er sich dann etwas wünschen was ihm nochmehr Platz wegnimmt?

      • B Black_Dragon_96

        Keine Ahnung warum mein Kommentar einfach hier zwischen geschoben wurde als Reply auf Panthers Kommentar.

  10. i ipposenshu34

    Danke für den interessanten Einblick und beim Video merkt man wirklichh, wie viel Arbeit in solchen Details steckt. Im fertigen Spiel sieht das für den Spieler so einfach aus – da fährt halt eine Achterbahn – aber es sieht fantastisch aus!
    Ich freue mich schon auf das DLC und bin auch auf das letzte Cosmetic DLC gespannt.

  11. j jookeers

    Hallo liebes Entwicklerteam,
    Das war mal wieder ein schöner Devblog! Das DLC wird natürlich gekauft, ein nettes Plätzchen im Palast wird sich für den Jahrmarkt noch finden lassen. Die Achterbahn sieht in der Tat riesig aus für ein Ornament. Ich freu mich drauf.

  12. A Altoria_canarin

    Liebes Anno-Team,
    ich freue mich sehr, dass ihr hier über die Union Einblicke in eure Arbeit gebt und klar kommuniziert, wie ihr die Vorschläge aus der Community versucht umzusetzten. Bei der Frage nach Hafenornamenten bin ich auf die Frage gekommen, inwiefern ihr Ornamente getestet habt, auf den Kaimauern, oder auch auf dem „Festland“?
    Ich kann mir gut vorstellen, dass Ornamente auf den Kaimauern problematisch sind, sowohl platztechnisch als auch technisch im Allgmeinen, aber wäre es nicht eine Lösung, die Ornamente evtl. auf den Hafenbereich zu legen, der zwischen Kontor (Depot, Hafemeisterei, erft, ect.), also Kaimauer und der Stadt, bzw. die Produktionen liegt? Da ist zumindest bei mir immer ein kleiner Zwischenraum, der sich meiner Meinung nach gut eignen könnte. In diesem Ansatz wären die Ornamente wie alle Anderen an das „Festland“ gebunden und es könnten weniger Probleme auftreten.
    LG Altoria

    • B Bastian Thun

      Tatsächlich ist das etwas, dass ich mal mei unserem DevTeam nachhorchen müsste. Klingt aber auch nach einem spannenden Thema, also mal ein paar Insides darüber zu geben, wie Kaimauern und solcherlei Elemente funktionieren und wo bestimmte Systeme zB. es schwieriger machen dort bebaubare Fläche zur Verfügung zu stellen. Ich trage es auf jeden Fall mal an das Team weiter.

  13. N Nusredin

    Ich freue mich auf dem Jahrmarkt und ich finde es toll mit der Achterbahn, Riesenrad und den ganzen Buden. Das bringt wieder Tourismus in den Städten wie in Crown Falls. Und man kann durch den Jahrmarkt schlendern.
    LG. Nusredin

  14. A AprilvonRose

    ALARM gestellt. Wird gekauft. Mache eine Kombination aus schön und Effizienz bauen.

    Der Palast kann zum Glück beides. Schön aussehen und riesig werden. Zusammen mit tollen Boni.

    Finde es toll das Annno 1800 sich immer weiter entwickelt. Wer nicht will muss ja nichts kaufen.

  15. 7 76561198097552327

    also 5 euro für effektiv 9 mehrmals benutzbare zierelemente (die 7 klar dem jahrmarkt zuzordnenden und damit nur einmal pro spielstand sinnvoll verwendbaren elemente zähle ich nicht). das ist wirklich ein beachtlicher preis, bei dem ich nicht sicher bin, ob sich die anschaffung wirklich lohnt.

  16. C Captain-No

    Achterbahn, wirklich?
    Zeittypisch wären Schiffsschaukel und auf jeden Fall Kettenkarussell. Tut mir leid aber mir gefällt es nicht.

    • d doenig

      Achterbahn ist doch okay – die gab es zur damaligen Zeit tatsächlich schon! Aber auch ein Kettenkarussel wäre gut, auch eine Schiffsschaukel – aber alles kann man nicht haben 🙂

  17. S Squ4wk

    Bin ich der einzige, den das stört, dass bei der Achterbahn der Wagen niemals durch das Looping kommen würde, weil das viel zu groß ist?

    Ästhetik hin oder her…

    • d dschirge

      Nun, man benötigt tatsächlich einiges an kinetischer Energie. Aber wenn es danach geht: Wie kommen die Wägen überhaupt hoch? Nach meinem Empfinden war das in der gespielten Zeit eh noch nicht möglich. Und wenn man das weiterspinnt, so waren die Traktoren aus der letzten Erweiterung eher im 20. Jahrhundert zu suchen. 😉

      • B Bastian Thun

        Wie ihr wisst nehmen wir es manchmal nicht ganz genau, da eine reine historische oder vor allem auch physikalische Authentizität einem ganz schöne Handschellen anlegen würden. Wir haben gerade zu dem Thema noch in der Produktion einige Blogs herausgerbacht, die sich genau mit dem Thea beschäftigen. Zum einen gibt es ästhetische aber auch visuell funktionelle Elemente (Was sieht in einer Strategie „Draufsicht“ noch gut aber auch visuell nachvollziehbar aus), desweiteren natürlich auch Gameplay Aspekte (natürlich sind die Warenketten und auch Rohstoffe nicht immer ganz realistisch, Gameplay geht vor) und zu guter letzt, die kreative Freiheit.

        Gerade die Größenverhältnisse sind dabei ein großes Thema, da Anno 1800 so optimiert ist das alles von „oben“ gut sichtbar, nachvollziehbar und auch für das Auge angenehm wirkt.

  18. i itreberlin

    Wem das zu viel Geld ist, der kann sich die Ornamente im Sale für weniger Geld kaufen. Wer immer alles kostenlos will, braucht sich nicht zu wundern, wenn es irgendwann nur noch Mainstream-Titel gibt. Ich finde die Preise okay und bin froh, dass es nach Release noch so lange mit neuen Inhalten versorgt wird. Hoffentlich auch im nächsten Jahr 🙂

  19. e eric_jorgensen

    Zuerst, die Seite der Anno-Union lädt wieder sehr langsam.

    Ansonsten freue ich mich auf den Jahrmarkt. Klar findet der einen Platz auf Crown Falls, dies dann immer schön im Wechsel mit dem Weihnachtsmarkt welcher momentan bei mir geschlossen hat. Ansonsten hoffe ich das dieser DLC sich gut verkauft damit wir noch in den Genuss der Stadtverschönerungen kommen.

    • B Bastian Thun

      Wir arbeiten noch an ein paar Optimierungen und hoffen das wir die Seite bald ein wenig reaktiver und schneller wird.

  20. H Holzwurm21

    Ich persönlich freue mich sehr auf diesen dlc – finde die Anzahl und Art der Gebäude sehr gut. Die Überraschung mit der Achterbahn ist sehr gelungen! Auch ich hoffe natürlich auf das geschäftige Stadtleben, weshalb ich am Dienstagabend direkt den Jahrmarkt besuchen werde;).

    PS: der Teich mit den Tretbooten wäre ja wohl mega:)!

  21. K KineticLexy

    War ja klar, ihr kriegt den hals echt nicht voll. 5€ für das bisschen is too much, sowas gab es vor jahren als Bonus in einem Update.

    Auch so gerne ich Anno spiele, den mist könnt ihr behalten. Eure Gier an jedem scheiss Profit zu generieren ist unfassbar. Macht euch mal Gedanken was Ihr uns mal gutes tun könnt für das ganze Beta geteste seit Release und die untähligen Fuck ups !

    • e eric_jorgensen

      Was ist mit Dir passiert? Klar, die Entwickler arbeiten umsonst, die müssen ja nicht Geld ihr Lebensunterhalt bestreiten. Und, niemand wird gezwungen dies zu kaufen.

      • K KineticLexy

        Eric, es ist das erfolgreichste Anno bisher und paar Assets und Models ist mit das Kostengünstigste was es gibt (nicht umsonst ist Epic mit Fortnite so reich geworden, selbes Prinzip).

        Also denk mal nicht das die Jungs da am Hungertuch knabbern müssen, da reden wir nun wirklich schon von Habgier.

        • d dschirge

          Bei aller Liebe… Ignoriere es doch einfach? Wo ist das Problem?
          Es ist wie überall. Ubi macht Dir ein Angebot und Du hast die Wahl, es anzunehmen und es zu lassen. Diese Beschimpfung ist schon daneben.
          Die einen geben 5 € für Zigaretten aus (falls das reicht), die anderen kaufen halt eine Erweiterung eines Spiels, welches sie schätzen. Und mal unter uns, bei vielen Spielen bekommst Du für das Geld weniger…

          • F FinalFantasy87

            Seh ich auch so 5€ ist dafür echt in Ordnung. Rechnet man die 16 Teile runter kommt man auf 31,25Cent pro Teil. Wo das zu viel ist würde ich mal gerne wissen.. Bei anderen Spielen kriegst selten was für den Preis.

    • K Kai120792

      Niemand wird gezwungen sich diesen DLC zu kaufen und 5€ sind sicherlich nicht zu viel bei so einem Team was dahinter steht

      • K KineticLexy

        Nein, das ist richtig. Aber es wird versucht aus etwas kapital zu schlagen was viele Leute gerne machen, Schönbauen ! Man kackt den leuten ans Bein, die mit Ihren schicken Screenshots das Spiel bewerben.

        • B Bastian Thun

          Schon ein wenig abwegig, dass wir DLCs für Spielelemente gestalten, die sich unsere Spieler wünschen.

    • s saigon_twitch

      Also, das du dich aufregst ok, aber beleidigen sorry das geht nicht. Und außerdem entscheiden nicht die entwickler über den Presi sondern der Publisher.

        • B Bastian Thun

          Ich denke was hierbei Mitgliedern der Community aufstoßen kann, gerade wo wir in der Anno Union einen konstruktiven und erwachsenen Umgang pflegen, ist die durchaus sehr provokante Wortwahl.

          Ich hoffe ich muß jetzt nicht wirklich erklären, warum uns mehrfach „Habgier“ vorzuwerfen mit „scheiß“ DLCs aus denen wir nur Profit schlagen wollen, als aggressiver oder beleidigender Tonfall empfunden werden kann.

      • 7 76561198077858689

        Jetzt möchte ich auch mal meinen Senf zur Ornamente-im-Hafenbereich-Thematik zugeben 🙂
        Ich kann gut verstehen, dass der Platz im Hafenbereich oft knapp ist und viele Spieler ihn bestimmt nicht mit 15-25 verschiedenen kosmetischen Ornamenten bebauen wollen. Allerdings kommt die optische Vielfalt im Hafen meiner Meinung nach deutlich zu kurz. Deshalb spreche ich mich für ein DLC aus das das aktuelle gameplay aufgreift!
        – (weitere) Variationen von bestehenden Gebäuden wie Lagerhaus/Anlegestelle/Reparaturkran/Werft mit bekannter Funktionalität
        – verschiedene Größen der Lagergebäude mit entsprechend angepassten Kapazitäten
        – mehrere Ausbaustufen der Hafengebäude mit verschiedenen Dachfarben und leicht veränderten Eigenschaften
        – Weitere Gebäude wie Hochseefischerei, Reparaturdocks, kleinerer Besucherhafen,
        – kleine Statuen und Ornamente (1×1 bis 3×3) für entstandene Lücken

    • d doenig

      Haallooo – wo liegt dein Problem??? Wenn du nicht auf den Rummel willst, dann kauf das DLC doch einfach nicht! Und die Wortwahl mit den Schreibfehlern – auch nicht so toll… („untählige Fuck ups“ – gehört einfach nicht hierher).

      Ich jedenfalls freue mich auf diese Ergänzung zum Spiel und freue mich schon auf die Veröffentlichung.

  22. W Warringham

    Ich freue mich auf den Jahrmarkt, den man dann im Wechsel mit dem Weihnachtsmarkt in den Städten auf- und abbauen kann. Und ich hoffe sehr, dass wir das geschäftige Stadtleben erleben werden.

    • d doenig

      Genau so habe ich es mir auch gedacht – toller Wechsel je nach Jahreszeit 🙂

Das könnte dich auch interessieren